Smartphone-Markt im 4. Quartal 2015: Samsung gewinnt, Apple verliert

(Bild: ZDNet.de)

Im vierten Quartal 2015 verzeichnete der Smartphone-Markt sein geringstes Wachstum seit 2008. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Marktforschungs-Unternehmens Gartner Inc. hervor. Demnach hat es vor allem Microsoft im vergangenen Jahr schwer getroffen: Der Marktanteil von Windows Phones ist im 4. Quartal auf 1,1 Prozent gefallen, was nur rund 4,4 Millionen verkauften Windows Phones entspricht. Erstmals musste auch Apple einen Rückgang der Verkaufszahlen des iPhones hinnehmen.

403 Millionen Smartphones gingen im vierten Quartal 2015 weltweit über die Ladentheken. Das sind 9,7 Prozent mehr als im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres. Trotzdem kann sich die Branche nicht ganz glücklich schätzen: Der Wachstum von 9,7 Prozent ist der schwächste seit dem Jahr 2008. Von den großen Anbietern konnten Samsung, Huawei und Xiaomi ihre Marktanteile verbessern. Apple rutschte von 20,4 Prozent auf 17,7 Prozent ab:

Zahlen aus dem Smartphone-Markt (Quelle: Gartner)

Entsprechend hat sich auch der Marktanteil der Betriebssysteme verändert. Google hat mit Android seinen Vorsprung weiter ausgebaut und seinen Marktanteil im vierten Quartal auf mehr als 80 Prozent erhöht. Apple hingegen gehört zu den größten Verlierern des Quartals, ebenso wie Microsoft. Von der mehr als 10 Millionen Windows Phones im vierten Quartal 2014 sind 2015 nur noch etwas mehr als 4 Millionen übrig geblieben:

Zahlen aus dem Smartphone-Markt (Quelle: Gartner)

Aufs ganze Jahr betrachtet sehen die Zahlen für Apple jedoch besser aus: Während Samsung rund 320 Millionen Smartphones an den Mann brachte (Marktanteil gegenüber dem Vorjahr: – 2,2 Prozent auf 22,4), verkaufte Apple insgesamt 225 Millionen iPhones (Marktanteil gegenüber dem Vorjahr: + 0,5 Prozent auf 15,9).

Ebenfalls interessant: Lumia-Smartphones: Kaum einer will sie kaufen

Tags :Quellen:GartnerVia:Engadget.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising