Nikon baut gleich drei Premium-Kompaktkameras

(Bild: Nikon)

Nikon hat überraschend drei Kompaktkameras vorgestellt, die gegen Sonys RX100-Modellfamilie positioniert ist. Die DL-Kameras sind mit großen Sensoren und teilweise lichtstarken Objektiven ausgerüstet.

Nikon hat mit der neu entwickelten DL-Modellreihe eine Premium-Kompaktkameralinie aus drei Modellen vorgestellt. Dazu gehören die Nikon DL24-85 f/1.8-2.8, die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 und die Nikon DL24-500 f/2.8-5.6. Jede Kamera besitzt ein fest eingebautes Objektiv und einen 1-Zoll-Bildsensor mit einer Auflösung von 20,8 Megapixel. Außerdem können 4K-Videos mit 30p/25p aufgenommen werden.

Die Geräte sollen bis zu 60 Bilder pro Sekunde ohne Schärfenachführung oder bis zu 20 Bilder pro Sekunde bei kontinuierlichem Autofokus im Serienbetrieb aufnehmen können und verfügen über einen optischen Bildstabilisator. Über den Blitzschuh lassen sich Nikons Blitzgeräte anstecken.

Nikon DL24-85 f/1.8-2.8

(Bild: Nikon)

(Bild: Nikon)
Diese Kamera besitzt ein moderates aber lichtstarkes Zoom, einen neigbaren OLED-Touchscreen mit ca. 1.037.000 Bildpunkten und ein aufklappbares Blitzgerät. Der Objektivtubus verfügt über einen Brennweitenring und einen Einstellring, der mit unterschiedlichen Funktionen belegt werden kann. Die Nikon DL24-85 f/1.8-2.8 ist in den Farben Schwarz und Silber voraussichtlich im Juni 2016 für rund 770 Euro erhältlich.

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

(Bild: Nikon)
Diese Kamera ist besonders lichtstark, aber mit einem kleineren Zoombereich ausgerüstet. Auch hier ist ein neidbarer OLED-Touchscreen mit ca. 1.037.000 Bildpunkten eingebaut. Die Kamera kann intern eine Perspektivkorrektur für die Vermeidung stürzender Linien ausführen. Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 soll im Juni 2016 für rund 960 Euro in den Handel kommen.

Nikon DL24-500 f/2.8-5.6

(Bild: Nikon)
Wer auf einen riesigen Zoombereich und weniger auf Lichtstärke Wert legt, soll bei der Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 goldrichtig sein. Hier ist ein OLED-Sucher mit ca. 2.359.000 Bildpunkten und ein neig- und drehbaren OLED-Touchscreen integriert. Die Nikon DL24-500 f/2.8-5.6 wird ab Juni 2016 zu einem stolzen Preis von rund 1100 Euro erscheinen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising