ZTE Blade V7 – Mittelklasse im High-Class-Gewand | Hands-On

(Bild: Übergizmo.de)

Das ZTE Blade V7 kostet nur 250 Euro und bietet für diesen Preis eine erstaunlich hohe Ausstattung und eine handschmeichelnde Verarbeitung. Wir haben uns das ZTE Blade V7 auf dem MWC in einem Hands-On genauer angeschaut.

ZTE Blade V7 - Mittelklasse im High-Class-Gewand

Bild 1 von 9

ZTE Blade V7
(Bild: Übergizmo)

ZTE Blade V7 – Das Hands-On Video

Wir waren für euch auf dem MWC in Barcelona und haben uns beim chinesischen Hersteller ZTE das Blade V7 angesehen. Das Mittelklasse-Smartphone soll laut inoffizieller Angabe 250 Euro kosten und im Sommer nach Deutschland kommen. Damit bringt ZTE ein günstiges 5,2 Zoll Smartphone mit Full-HD-Display und LTE auf den deutschen Markt.

Die Verarbeitung gefällt uns sehr gut, auch wenn wir davon ausgehen müssen, dass es sich bei den ausgestellten Geräten noch um Pre-Samples handelt. Die Rückseite ist aus Metall gefertigt, Ober- und Unterbereich aus Kunststoff.

(Bild: Übergizmo)

Das ZTE Blade V7 macht optisch einen sehr edlen Eindruck. Die Ausstattung kann sich halbwegs sehen lassen. (Bild: Übergizmo)

Im unteren Bereich finden wir zwei Lautsprecher-Gitter. Wie wir allerdings allzu häufig bei chinesischen Herstellern feststellen mussten, verbirgt sich hinter zwei Lautsprecher-Gittern meist nur ein Mono-Speaker. Gut gefällt uns, dass die Android typischen Soft-Keys (Zurück-Homebutton-Tabs) sich unterhalb des Bildschirmes befinden und damit nicht den unteren Teil des Displays belegen.

Die inneren Werte

Die Ausstattung des ZTE Blade V7 ist eher sparsam. Das 2,5D Glas-Display ist mit 5,2 Zoll und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel jedoch ganz passabel. Im Innern finden wir einen Mediatek-Octacore mit 1,3 GHz, lediglich 2 GByte Hauptspeicher und 16 GByte Flash-Speicher.

Die Möglichkeit einer Speichererweiterung mittels SD Karten-Slot ist leider nicht vorhanden. Die Hauptkamera besitzt 13 MP und einen Dual-LED-Blitz. Auf der Front finden wir eine 5 MP Kamera vor. Als Betriebssystem läuft Android 6, das Gehäuse soll in silber und gold erhältlich sein.

Fazit

Mit 250 Euro nicht teuer, hübsches Äußeres, aber auch recht schlank ausgestattet. Nach und nach bringen immer mehr Hersteller günstige Smartphones auf den deutschen Markt. Sicherlich wird man bald auch besser ausgestattete Mittelklasse Smartphones darunter finden. Alles in Allem zählt das ZTE Blade V7 zu den brauchbaren Smartphones des unteren bis mittleren Preissegments.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising