HTC und UA Healthbox: Ein Fitnesssystem mit drei gekoppelten Geräten im Hands-On

Healthbox (Screenshot: Übergizmo)

Under Armour und HTC haben gemeinsam eine neue Fitness-Produkt-Palette namens Healthbox vorgestellt. Sie besteht aus einer Waage, einem Fitnessarmband und einem Brustgurt. Alle Geräte sind über eine App verbunden. Wie wir die Healthbox finden und was die einzelnen Geräte so können erfahrt ihr hier.

HTC und UA Healthbox - 3 Geräte in einer Fitnessbox

Bild 1 von 15

Healthbox von UA und HTC (Bild: Übergizmo)

Hands-On Video der Healthbox von HTC und UA:

Im Winter werden Sommerfiguren gemacht! Also sollten wir alle uns darüber Gedanken machen, wie wir den Winterspeck loswerden und unseren Körper wieder für den Strandauftritt formen. HTC bietet in Kooperation mit Under Armour (UA) eine Healthbox zum Messen, Verwalten und Überwachen unserer Fitness an. Das Motto des ganzen lautet: Trainiere smarter, fühle dich besser und lebe bewusster.

Die Healthbox Waage UA Scale

Die UA Scale ist eine WLAN-fähige Waage in cooler runder UFO-Optik. Die Waage funktioniert mit Touch und misst nicht nur euer Gewicht, sondern auch euren Körperfettanteil. Bis zu acht Nutzer können sich über die Waage registriert und sollen von ihr danach automatisch wieder erkannt werden. Manuell lassen sich Nutzer natürlich einstellen, falls die automatische Erkennung nicht gewünscht ist.

UA Scale (Bild: Übergizmo)

Die Oberfläche der UA Scale kommt in Hochglanz Klavieroptik daher. Leider ist sie somit besonders anfällig für Abdrücke. Einmal barfuß drauf gestellt, bleiben neben der Gewissheit des eigenen Gewichts auch zwei Fußabdrücke zurück. Die gemessenen Daten werden dann übers Heim-WLAN-Netzwerk an die UA Record App gesendet. Die App vergleicht die gesetzten Ziele mit dem aktuellen Stand.

Der Brustgurt Heart Rate gehört auch zur Healthbox

UA Rate (Bild: Übergizmo)

Der Heart Rate Brustgurt misst den Plus, erstellt Puls-Zonen und gibt einen Überblick über die Intensität des Workouts. Er verbindet sich automatisch über Bluetooth mit der UA Record App und speichert eure Ergebnisse ab. HTC und Under Armour empfehlen den Brustgurt bei jedem Training zu tragen, zusätzlich zum UA Band. Und da man bei einem richtigen Workout ziemlich ins Schwitzen kommt, ist der Heart Rate natürlich wasserdicht.

UA Band

Das UA Band soll dein täglicher Begleiter sein. Typisch für Fitnessarmbänder misst es deinen Schlaf, zählt deine Schritte und erkennt deine täglichen Aktivitäten. Ein kleiner Herzfrequenzmesser ist mit an Bord und gemeinsam mit dem Heart Rate kann so auch deine Intensität des Trainings gemessen werden.

UA Band (Bild: Übergizmo)

Es ist wasserdicht und verfügt über Bluetooth-Konnektivität. Es ist ein leichtes, angenehm tragbares Band mit integriertem Touch-Display. Der Akku soll drei Tage lang halten. Die Daten gehen natürlich wieder in die UA Record App, zu der wir jetzt kommen.

UA Record App alles aus der Healthbox auf einen Blick

Die UA Record App ist sowohl für iOS, wie auch für Android verfügbar. Sie erstellt Übersichten über deine täglichen Aktivitäten und Fortschritte. Außerdem kann der Nutzer sich persönliche Ziele setzen und Freunde zu Challenges einladen. Die App soll auch Informationen und persönliche Empfehlungen abgeben. Ausgelegt scheint das Ganze nicht nur für Hobby-Sportler, sondern für richtige Athleten.

UA Record (Bild: Übergizmo)

In den USA soll das Healthbox für 399 Dollar auf den Markt kommen. Wir in Deutschland müssen uns wohl noch bis in den Sommer gedulden und der Preis des Fitnesssystems, ist auch noch unklar.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising