Günstig, aber mit Fingerabdruckscanner! ZTE Blade V7 Lite im Hands-On

(Bild: Übergizmo.de)

ZTE präsentierte auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona das neue ZTE Blade V7 sowie dessen reduzierte Version Blade V7 Lite. Was sich dahinter verbirgt, erfahrt ihr im Video und im Artikel.

ZTE Blade V7 Lite

Bild 1 von 9

ZTE Blade V7 Lite
(Bild: Übergizmo.de)

Das ZTE Blade V7 Lite im Hands-On auf dem MWC:

Der chinesische Hersteller ZTE will ab dem Frühjahr das Blade V7 Lite in Deutschland für nur 150 bis 180 Euro vertreiben. Dementsprechend reduziert ist auch die Ausstattung des Smartphones – mit wenigen Ausnahmen. So funkt das Mobilgerät mit LTE und besitzt an der Rückseite einen Fingerabdruckscanner zum Entsperren des V7 Lite.

Und sonst?

Der 5-Zöller kommt auf eine Bildschirmauflösung von 1.280 mal 720 Pixel, 2.5D-Glas und Im Inneren taktet eine Mediatek 6725P CPU mit 1,3 GHz auf vier Kernen. Hinzu kommen 2 GByte Arbeitsspeicher sowie 16 GByte interner Speicher, welcher allerdings (wahrscheinlich) nicht per MicroSD-Karte erweiterbar ist. All diese Abstriche müssen bei einem Preispunkt von unter 200 Euro eben in Kauf genommen. Dafür läuft zumindest das aktuellste Betriebssystem von Google auf dem Blade V7 Lite – Android 6.0 Marshmallow.

(Bild: Übergizmo.de)

Der obere Bereich der Rückseite ist aus Plastik, um den Empfang zu garantieren. Ebenso unten. (Bild: Übergizmo.de)

Die Kameras an Vorder- und Rückseite lösen jeweils 8 Megapixel auf und besitzen einen LED-Blitz, wobei hinten auch ein Autofokus verbaut ist. Neben LTE versteht das 7,9 Millimeter dünne Blade V7 Lite auch GPS, Bluetooth 4.0 und WLAN 802.11 b/g/n. Außerdem wird die Kapazität des Akkus mit 2.500 mAh angegeben – ein durchschnittlicher Wert.

Nix fix beim ZTE Blade V7 Lite?

Insgesamt sind einige Details aber mit Vorsicht zu genießen, da selbst vonseiten des Herstellers alles andere als Klarheit darüber herrscht. Dies betrifft insbesondere den Prozessor, die Speichererweiterung und den Preis.

(Bild: Übergizmo.de)

Kopfhöreranschluss an der Unterseite. (Bild: Übergizmo.de)

Unabhängig davon hätte man mit dem ZTE Blade V7 Lite dank des hochwertig wirkenden Gehäuses, der abgerundeten Rückseite aus Metall und Kunststoff sowie den schmalen Bildschirmrändern ein ansehnliches Smartphone für kleine Portemonnaies in der Tasche beziehungsweise Hand.

Lies auch: Großer Bruder ZTE Blade V7 im Hands-On auf dem MWC

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising