Ärzte verpflanzen künstlichen Wirbel aus dem 3D-Drucker

(Foto: Prince of Wales Hospital)

Körperteile aus dem 3D-Drucker werden immer wichtiger. Jetzt haben Ärzte erstmals Wirbelknochen mit den Geräten hergestellt - und erfolgreich einem Patienten eingepflanzt.

Mit der Operation, der ersten ihrer Art, schrieb Dr. Ralph Mobbs vom Prince of Wales Hospital in Sydney (Australien) Medizingeschichte. Die gedruckten Wirbel wurden in einer 15-stündigen Operation einem Krebspatienten eingesetzt, der ohne Operation querschnittsgelähmt geworden wäre.

Die Prozedur war nicht leicht, da beim Herstellen der Wirbel absolute Präzision gefragt war. Die Wirbel, die in der Operation verpflanzt wurden, sind unter anderem für die Beweglichkeit des Kopfes des Patienten verantwortlich. Unterstützung erhielt Ralph Mobbs deswegen von Anatomics, einem australischen Hersteller von Medizinprodukten.

Tags :Quellen:EngadgetVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising