Amazon hat nun Angebote exklusiv für Prime-Kunden

(Foto: Shutterstock)

Je mehr Kunden, desto besser: Diese Händler-Devise scheint für Amazon nicht mehr zu gelten. Das Unternehmen verkauft neuerdings einige Artikel nicht mehr an jeden.

So werden Produkte, wie eine Digitalkamera oder ein USB-Stick, nur noch an Prime-Kunden verkauft, berichtet „Spiegel Online“. Wer kein Prime-Kunde ist, kann diese Artikel allerding noch über Drittverkäufer auf der Amazon-Plattform erwerben.

Screenshot Amazon Prime exklusiv

Amazon äußerte sich „Spiegel Online“ gegenüber mit dem Statement, Prime-Mitglieder hätten „seit Februar 2016“ die Möglichkeit, „ausgewählte ‚exklusiv für Prime-Mitglieder‘ erhältliche Produkte, die von Amazon verkauft und versandt werden, zu bestellen“. Weiter erklärt Amazon: „Das Sortiment an ‚exklusiv für Prime-Mitglieder‘ erhältlichen Artikeln kann sich jederzeit ändern.“

Mit der neuen Strategie will Amazon offenbar mehr Kunden zu einer Prime-Mitgliedschaft drängen, die für jährlich 49 Euro kostenfreien Versand sowie Musik- und Videostreaming ermöglicht. Gut möglich, dass so aber auch Kunden verärgert werden – und einfach zur Konkurrenz ausweichen, anstatt eine Prime-Mitgliedschaft abzuschließen.

Foto: Hadrian / Shutterstock.com

Tags :Quellen:Spiegel Online

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising