Whatsapp stellt Support für Nokia- und Blackberry Plattformen ein

(Bild: WhatsApp)

Der Messenger-Dienst Whatsapp wird ab Ende 2016 nur noch für iOS, Android und Windows Phone zur Verfügung stehen. Das teilten die Betreiber des Dienstes auf ihrem offiziellen Blog mit. Demnach werde der Support für Nokia- und Blackberry-Plattformen eingestellt, damit sich das Whatsapp-Team in Zukunft besser auf jene Plattformen konzentrieren kann, die von den meisten Menschen genutzt werden.

Anfang vergangener Woche feierte Whatsapp seinen 7. Geburtstag. Zur Anfangszeit der Messenger-App machten die Betriebssysteme von Nokia und Blackberry rund 70 Prozent des Marktes aus. Heute gehören sie zu den verschwindenden 0,5 Prozent, die Google, Apple und Microsoft noch übrig lassen. Weil der Marktanteil die Anstrengung nicht mehr gerechtfertigt, stellt Whatsapp den Support für folgende Plattformen Ende 2016 ein:

  • BlackBerry, inklsuive BlackBerry 10
  • Nokia S40
  • Nokia Symbian S60
  • Android 2.1 and Android 2.2
  • Windows Phone 7.1

„Auch wenn diese Mobilgeräte ein wichtiger Teil unserer Geschichte sind, bieten sie heute nicht mehr die Voraussetzungen, die wir für die Weiterentwicklung unserer App benötigen“, so das Whatsapp-Team auf seinem Blog. Nutzern dieser Geräte empfehlen die Betreiber den Umstieg auf eine andere Plattform. Sobald Whatsapp den Support einstellt, wird der Messengerdienst auf diesen Geräten/Betriebssystemen nicht mehr funktionieren.

Ebenfalls interessant: WhatsApp will ein Ersatz für Call Center werden

Tipp: Kennen Sie sich mit Betriebssystemen aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :Quellen:Whatsapp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising