Happy Goggles: Die VR-Brille aus dem McDonald´s Happy Meal

Happy Goggles (Bild: McDonald´s)

In Schweden hat sich die Fastfood-Kette McDonald´s etwas ganz besonderes für die kleinen Gäste ausgedacht. Aus der Verpackung des Happy Meals, lässt sich eine VR-Brille namens Happy Goggles bauen. Jetzt nur noch das eigene Smartphone einsetzen und los!

McDoland´s in Schweden hat an den Wochenenden vom 5. bis zu 12. März ein neues, besonderes Spielzeug im Happy Meal versteckt. Happy Goggles heißt die Virtual-Reality-Brille, welche kinderleicht aus der Verpackung des Happy Meals zusammengebaut werden kann. 35.000 Exemplare verteilt McDoland´s in 14 seiner schwedischen Filialen. Kosten tut das Ganze die Eltern nur 4,10 Dollar pro Stück.

Ist die VR-Brille einmal zusammengesteckt, entführt Happy Goggles die Kinder in ein Wintersportspiel namens „Slope Stars“. Grund für die Promotionaktion sind die schwedischen Ferien „Sportlov“. Die Zeit nutzen viele Eltern um mit Kind und Kegel in den Skiurlaub zu fahren. Daher auch das Ski- beziehungsweise Wintersportspiel. Slope Stars kann übrigens auch auf dem Smartphone ganz ohne VR-Brille gespielt werden. Natürlich ist es dann nicht ganz so spektakulär.

Um aus der roten Happy Meal Box eine Happy Goggles zu basteln, muss sie lediglich an den perforierten Linien auseinandergerissen werden. Danach wird sie gefaltet und das VR-Objektiv eingesetzt. Das Smartphone ist die letzte Zutat und muss selber mitgebracht werden. Ein bisschen erinnert uns das an Google Cardboard.

Hier das Video zu Happy Googles:

McDonald´s sieht in Happy Goggles die Möglichkeit Familien in digitalen Zeiten zu verbinden. Wir finden es auf jeden Fall eine tolle Idee und sind gespannt, ob McDonald´s auch die hierzulande die Kleinen mit einer solchen Aktion begeistern wird. Was denkt ihr darüber?

Tags :Via:adweek.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising