Nespresso führt Kaffeemaschine mit App-Bedienung ein

(Bild: Nespresso)

Eine App ist mittlerweile nicht mehr nur Gadgets vorbehalten, sondern auch bei zahlreichen Haushaltsgeräten ein selbstverständliches Element. So lassen sich bereits mehrere Kaffeemaschinen per App bedienen.

Auch bei Nespresso findet man das gut und stellte nun das Modell Prodigio vor. Per App lässt sich beispielsweise beim Aufstehen der Kaffee machen, um direkt nach dem persönlichen Abwasch im Bad das fertige Getränk in der Küche bereitgestellt zu bekommen. Diese Automatik lässt sich auch in einen festen Zeitplan einbinden.

Gänzlich eigenständig ist die Kaffeemaschine natürlich dennoch nicht. Das Wasser im Tank muss man beispielsweise selbst nachfüllen – darauf weist die App allerdings hin, wenn es so weit ist. Befindet sich außerdem keine Kaffeekapsel in der Maschine, so wird auch kein Kaffee in der Tasse landen. Die Kapsel muss man also ebenfalls bereits im Vorfeld in die Prodigio setzen, kann sie aber auch per App nachkaufen, wenn sich keine Kapseln mehr im Haushalt befinden.

Und ja: Kapseln sind im energetischen und ökologischen Kontext nicht gerade der Hit – ganz im Gegenteil, wie auch ein Check im öffentlich-rechtlichen Fernsehen kürzlich wiederholt belegte. So gesehen empfiehlt sich eher die „Smarter Coffee Maschine„. Dort werden Kaffeebohnen, keine -Kapseln, verarbeitet und ebenfalls per App gesteuert.

Die Smarter Coffee Maschine ist im Übrigen mit 250 Euro auch nicht teurer als die Prodigio von Nespresso, welche 250 US-Dollar bzw. 300 US-Dollar inklusive Milchschäumer kostet. Die Prodigio kommt außerdem mit drei möglichen Einstellungen: Ristretto, Espresso und Lungo.

Tags :Quellen:(Bild: Nespresso)Via:Tyler Lee, Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising