Talk Wraps: Armbänder, die eigentlich Kopfhörer sind

Talk Wraps (Bild: Wraps)

Jeder kennt es, man ziegt die Kopfhörer aus der Tasche und es herrscht Kabelsalat. Wraps funktioniert seine In-Ear-Kopfhörer Talk Wraps zu Armbändern um. Außerdem verfügen über ein integriertes Mikrofon und ermöglichen es mit ihnen zu telefonieren.

Wraps ist eine Marke des britischen Unternehmens Midbass. Sie hat ihre neue Talk Edition von In-Ear Kopfhörern vorgestellt. Was wie ein Armband aussieht, sind eigentlich Kopfhörer mit integrierten 1-Knopf Mikrofon zum Telefonieren. Damit das musikalische Accessoire auch zum eigenen Modestil passt, bietet Wraps die Talk Wraps in sechs Farben an.

Die Talk Wraps kommen in den sechs Farben Jeans-Blau (Denim), Schwarz (Coal), Tarn-Grün (Camo), Hell-Blau (Lagoon), Orange-Gelb (Sunrise)  und Silbergrau (Flint). Preislich liegen die In-Ear-Kopfhörer bei knapp 25 Euro und sind ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Die Ohrstöpsel bestehen aus Aluminium. Die In-Ear-Passstücke sind aus weichem Silikon gefertigt und werden in drei Aufsatzgrößen mitgeliefert. Angeschlossen werden sie an das Smartphone oder die Musikquelle über einen 3,5 Millimeter Klinkenstecker. Damit die Umwicklung der Kopfhörer auch bei jedem Handgelenk funktioniert, beträgt die Kabellänge 1,2 Meter.  Ein dynamischer 10 Millimeter Treiber soll für eine gute Soundqualität sorgen.

Lies auch: JBL UA HEADPHONES WIRELESS HEART RATE: KABELLOSE INEAR-KOPFHÖRER MIT PULSMESSER

Wie findet ihr die Idee Kopfhörer als Armband umzufunktionieren? Würden euch diese Kopfhörer interessieren? Sagt es uns in den Kommentaren!

Tags :Via:Pressemeldung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising