Kein Material ist dunkler als das neue Vantablack

(Screenshot: Übergizmo.de)

Als Surrey Nanosystems seine Beschichtung aus Kohlenstoffnanoröhrchen Mitte 2014 einführte, absorbierte das Material 99,965 Prozent des für uns sichtbaren Lichtes. Jetzt hat das britische Forscherteam es geschafft, das als Vantablack bezeichnete Material noch schwärzer zu machen. Es ist die dunkelste Farbe, die die Welt je gesehen hat.

Vantablack ist nun so dunkel, dass Surrey Nanosystems nicht einmal die exakten Prozente des Lichts angeben kann, die das Material absorbiert. Der Anteil ist so klein, dass er sich mit einem Spektrometer nicht mehr messen lässt.

In einem Video demonstriert das Forscherteam das neue Vantablack-Material. Die schwarze Farbe verschlingt einen hoch energetischen Laserstrahl und reflektiert so gut wie nichts.

Auch helles LED-Licht wird einfach verschluckt, wie Surrey Nanosystems schon in einem früheren Clip der vorherigen Version des Materials zeigte.

Am erstaunlichsten ist, dass das Material auch Strukturen augenscheinlich verschwinden lässt. In einem vor einer Woche veröffentlichten Video wurde Vantablack auf einer zerknüllten Alufolie aufgetragen. In dem mit einem iPhone 5S geschossen Clip erscheint die schwarze Oberfläche als durchgängig eben. Die verknüllte Struktur ist nicht zu sehen. Würde man Kleidung aus Vantablack tragen, würde man für das Auge des Betrachters wohl zweidimensional aussehen.

Verwendet wird Vantablack – beziehungsweise eine spezielle, nicht ganz so schwarze Version der Farbe – beispielsweise in der Kunst.  Der Künstler Anish Kapoor hat die exklusiven Nutzungsrechte an der Verwendung der Farbe in diesem Bereich gesichert. Für sein Vorgehen erntet er allerdings Kritik anderer Künstler, die natürlich auch gerne mit der Farbe arbeiten würden.

Tags :Quellen:Surrey NanoSystemsVia:Ubergizmo fr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising