Krankenhaus überträgt Krebs-OP in Virtual Reality

(Foto: Shutterstock)

Wenn dir schon bei Krankenhaus-Serien im TV leicht schlecht wird, solltest du vielleicht nicht weiterlesen. Alle anderen sollen sich diese einzigartige Chance lieber nicht entgehen lassen: Das Londoner St. Bartholomew’s Hospital will im kommenden Monat eine Krebs-Operation live für VR-Brillen übertragen.

Jeder mit einer VR-Brille kann dann die zweistündige Operation verfolgen, die Dr. Shafi Ahmed durchführen wird. Zuschauer können die OP aus mehreren Blickwinkeln sehen, ganz nah ran ans Geschehen gehen oder im Notfall auch mal kurz an die Decke schauen, wenn es zu blutig wird.

Gedacht ist die Übertragung der OP freilich nicht als Spektakel für VR-Fans, sondern als Lernmethode für angehende Mediziner. So sieht das zumindest Dr. Ahmed: „Es handelt sich hierbei um sehr teure Operationen. Warum geben wir den Menschen nicht einfach VR-Brillen? Um sie aus der Ferne zu unterrichten.“

Die OP wird in einer der ersten beiden April-Wochen stattfinden, ein genaues Datum will das Krankenhaus rechtzeitig bekanntgeben.

Foto: Shutterstock

Tags :Quellen:CNETVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising