5 Dinge, die ich am Samsung Galaxy S7 / Edge liebe! [Video]

aufmacher 5 mal liebe

Das Samsung Galaxy S7 ist ein tolles Handy. Wir finden sogar, es ist das derzeit beste Android Smartphone. Welche 5 Punkte wir am Samsung Galaxy S7 besonders lieben, erfahrt ihr hier.

Samsung Galaxy S7 & S7 Edge: Die 30 besten Tipps und Tricks

Bild 1 von 31

Samsung Galaxy S7 & S7 Edge: Die 30 besten Tipps und Tricks
Wir haben für euch unsere besten 30 Tipps und Tricks rundum das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge in einer Galerie zusammengestellt. In den folgenden 30 Bildern erfahrt ihr beispielsweise, wie ihr die App-Shortcuts auf dem Sperrbildschirm ändert oder ein unabsichtliches Einschalten des Bildschirms in der Hosentasche verhindert.

Was wir am Samsung Galaxy S7 lieben im Video:

1 – Haptik

Man muss es in der Hand gehabt haben, um diesen Punkt zu verstehen. Denn das Samsung Galaxy S7 fühlt sich geradezu unverschämt gut an. Obwohl optisch dem Vorgänger sehr ähnlich, macht die Haptik vom Galaxy S6 auf das Galaxy S7 nochmal einen ordentlichen Sprung. Dafür verantwortlich zeichnet sich die diesmal leicht abgerundete Rückseite. Gerade beim Galaxy S7 Edge macht das im Vergleich zum Galaxy S6 Edge einen immensen Unterschied.

2 – Akku

Samsung legte in Sachen Akkukapazität nochmal richtig einen drauf. Verfügten das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge noch über Energiespeicher mit einer Kapazität von 2.550, beziehungsweise 2.600 mAh, kommen die neuen Modelle mit 3.000, beziehungsweise 3.600 mAh. Damit erhöht Samsung die Kapazität vom Galaxy S6 Edge auf das Galaxy S7 Edge um stolze 1.000 mAh!

Galaxy-S7_uberrankedGALAXY S7 UND S7 EDGE – ÜBER-TEST: DAS BESTE ANDROID-SMARTPHONE

 

Seit knapp zwei Wochen habe ich das Galaxy S7 Edge nun im täglichen Einsatz. Trotz aktiviertem Always-On-Display habe ich jeden Abend beim ins Bett gehen noch 50 – 60 Prozent Restkapazität. Damit kommt es zwar nicht ganz an das Akkumonster Huawei Mate 8 heran. Dennoch gehört es zu den ausdauerndsten Geräten in der 5,5 Zoll Kategorie.

(Foto: Ubergizmo)

3 – Display

Ich liebe AMOLEDs! Da bildet auch das Display des Galaxy S7 keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil: Samsung hat es bei seinen aktuellen Flaggschiffen geschafft, fast alle Nachteile von AMOLEDs zu entfernen und die Vorteile hervorzuheben. So wirken die Farben nicht zu knallig, die Verfärbungen bei steilen Blickwinkeln halten sich in Grenzen, die maximale Helligkeit wurde angehoben und die minimale Helligkeit ist nach wie vor überdurchschnittlich.

(Bild: Übergizmo.de)
Im Gegensatz zu LEDs, bei denen meist das komplette Panel hintergrundbeleuchtet wird, können bei AMOLEDs einzelne Pixel angesteuert werden. Damit sind schwarze Flächen auch tatsächlich Schwarz. Bessere Kontraste als bei AMOLEDs wird man bei keinem anderen Panel sehen. Zweiter Vorteil: Nur mit der AMOLED-Technik ist das Always-On-Feature des Galaxy S7 möglich. Schließlich verbrauchen nur die angesteuerten Pixel Energie.

4 – Schnell

Samsung hat es richtig drauf, wenn es um schnelle Prozessoren geht. Ihr aktuellster Coup: Der Exynos 8890. Der 64-Bit-Octa-Core Prozessor mit vier 2,3/2,6 GHz schnellen M1-Kernen und vier 1,6 GHz schnellen Cortex-A53-Kernen wurde im 14-Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigt und erreicht im Antutu Benchmark locker seine 130.000 Punkte.

Zwar erreichen auch der Apple A9 im Apple iPhone 6s und der Qualcomm Snapdragon 820 ähnliche Werte. Allerdings wurde auch die (teilweise) von Samsung gefertigt.

Aber nicht nur in der Theorie, auch in der Praxis zeigt sich die Power des Galaxy S7. Apps laden ausgewöhnlich schnell, Games zeigen sich von ihrer prachtvollsten Seite und auch die Android-typischen Micro-Ruckler muss man mit der Lupe suchen. Das einzige, was das Galaxy S7 noch auszubremsen scheint, ist Samsungs User-Interface Touchwiz.

5 – Kamera-Speed: Autofokus

Ja, die rückseitige Kamera des Galaxy S7 ist gut. Das konnte man schon unzählige Male auf unzähligen Portalen lesen. Aber es gibt auch andere Smartphones mit hervorragenden Kameras. Zum Beispiel Apple iPhone 6s, LG G4 (G5), Sony Xperia Z5, Lumia 950 und so weiter. Was die Kamera des Galaxy S7 so besonders macht, ist ihre Geschwindigkeit.

Damit meine ich nicht nur das Öffnen der Kamera-App. Durch einen Doppelklick auf den Home-Button öffnet diese sich in einem Bruchteil einer Sekunden. Das Besondere ist der dank Dual Pixel extrem schnelle Fokus. Noch nie habe ich bei einem Smartphone einen derart schnellen Fokus erlebt. Die Geschwindigkeit, in der ein Objekt scharf gestellt wird, macht nicht selten den Unterschied zwischen einem großartigen Bild und keinem großartigen Bild aus.

Tags :
  1. Ich weiß ja nicht. Bei meinem Samsung Galaxy S7 Edge hält der Akku zwar lange durch bei wenig Nutzung. Allerdings, wenn ich jetzt die Zeit nehme in der das Display an war sind es bei mir im Schnitt ‚nur‘ 6 – 7 Stunden Benutzungsdauer. Und das bei automatischer Displayhelligkeit.
    Ist das normal? Welche Möglichkeiten gibt es die Akkulaufzeit zu verlängern, ohne die Leistung einzuschränken? (Ich will nicht unbedingt Apps downloaden müssen!)

  2. Die Haptik des S7 hat mich sehr enttäuscht. Der Alurahmen fühlt sich wie Kunststoff warm und matt an, die Rückseite erinnert ebenfalls mehr an perlmuttmatten Kunststoff als an Glas und liegt es auf dem Tisch, muss man bei jedem Anfassen fast zweimal zufassen damit man das Gerät überhaupt richtig zu greifen bekommt, so abgerundet wie es überall ist. Besonders mit dem Daumen rutsche ich dabei vom Rand ab, das nervt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising