Samsung Gear S2: iOS-Support kommt Ende März

Samsung Gear S2-10

Im vergangenen Jahr gab es Gerüchte, dass Samsung seine neue Smartwatch Gear S2 zu Apple iOS kompatibel machen könnte. Später bestätigte Samsung dies offiziell - und zwar auf der CES 2016 Anfang dieses Jahres. Der Support für iOS sollte später im Jahr kommen, ohne ein genaues Datum zu nennen. So wie es aussieht, müssen wir nun aber nicht mehr lange warten.

Die Webseite Sammobile berichtet, dass die Unterstützung für iOS die Gear S2 noch mit einem Update in diesem Monat erreichen wird. Dies hat ein Samsung-Mitarbeiter laut dem Artikel in einem Chat bestätigt. Als Zeitraum wird Ende März angegeben.

Nach dem Update werden auch Besitzer eines iPhones die Gear S2 mit ihrem Gerät koppeln und synchronisieren können. Samsung wird dafür seine Gear-Manager-App im iTunes Appe Store bereitstellen.

Offiziell vorgestellt hatte Samsung die Smartwatch auf der IFA 2015 in Berlin. Sie wurde damals in zwei Varianten vorgestellt: Die normale Gear S2 ist eher sportlich, während die Gear S2 Classic an einen althergebrachten Chronograph erinnert. Im Januar 2016 hat Samsung auf der CES 2016 mit Rotgold und in Platin weitere Varianten des Classic-Modells vorgestellt.

Das besondere an den Uhren ist ihr kreisrundes Display, das Betriebssystem Tizen und ihre Bedienung. Sie verfügen zwar über einen Touchscreen, doch dazu kommen noch Knöpfe für Home und Zurück sowie einen drehbarer Ring um das Ziffernblatt hinzu. Das erlaubt das schnelle Scrollen beziehungsweise Blättern durch Einstellungen und Inhalte.

Außerdem verfügt die Version mit Mobilfunkmodul über eine integrierte eSIM. Vodafone bietet bereits seit dem 11. März Modelle mit eingebetteter SIM-Karte in Deutschland an. O2 zieht im April nach.

Tags :Quellen:SammobileVia:Ubergizmo
  1. Es ist mal wieder typisch für Samsung das Ankündigungen so gar nicht eingehalten werden. Denn wir haben jetzt Anfang Mai und von der APP weit und breit nichts zu sehen. Es ist sowieso fraglich, ob Apple diese App in seinem Store zulässt. Denn man legt den Fokus eher auf das eigene Produkt der Apple Watch. Apple wäre wenig schlau diese App zu zulassen. Ich denke es ist mal wieder viel Wind um nichts. Samsung ist ja dafür bekannt, Entwicklungen von APPS und Updates eher „Stiefmütterlich“ zu behandeln. Ich zweifle also mehr als Stark an, dass es der Gear Manager überhaupt schafft, Einzug auf die Idevice zu erhalten.

    Schade. Ich habe mich nun entschlossen meine Gear zu verkaufen. Durch den Umstieg auf IOS funktioniert die Uhr nicht mehr so wie Sie soll. Dazu muss ich sagen, dass mir die Gear 1000 mal besser gefällt als Apple´s eigener Watch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising