Lufthansa: Ab Herbst gibt’s auch Internet auf Kurzstreckenflügen

Ab Herbst gibt's Internet an Bord der Lufthansa auch auf innerdeutschen Flügen (BIld: Lufthansa)

Über den Wolken wird die Freiheit bald ein bisschen grenzenloser sein: Im Herbst dieses Jahres wird die Lufthansa auch auf Inlands- und innereuropäischen Flügen kostenpflichtige Internetzugänge anbieten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eigene Recherchen. Demnach beginne der Ausbau in den Airbus-Modellen A319 bis A321.

Über den FlyNet-Service der Lufthansa erhalten Langstreckenflieger bereits seit einiger Zeit Internetzugang an Bord – entweder über eine W-Lan-Verbindung oder per Mobilfunk über GSM. Den Zugang stellt jeweils die Deutsche Telekom via Satellit zur Verfügung. Das soll zunächst auch für die innerdeutschen und innereuropäischen Flüge so funktionieren.

Ab 2017 dürfen sich Lufthansakunden voraussichtlich über eine höhere Bandbreite freuen. Zurzeit baut die Telekom 300 Spezialantennen mit LTE-Technologie. Die Kombination aus Satellit und LTE ermöglicht euch dann, an Board auch Filme ruckelfrei über Internet zu genießen.

Wie teuer der Internetzugang über den Wolken sein wird, ist noch nicht bekannt. Auf Anfrage des Focus verwies die Lufthansa jedoch auf ihr Preismodell bei Langstreckenflügen. Dort kosten eine Stunde Internet 9 Euro, vier Stunden 14 Euro und die komplette Flugzeit (bis zu 24 Stunden) 17 Euro.

Ebenfalls interessant: Lufthansa: E-Paper statt Zeitungen an Bord

Tags :Quellen:Focus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising