Bezahlen über den Facebook-Messenger in Planung

(Bild: Übergizmo)

Zahlen wir bald mit Facebook-Messenger-App unsere Schulden bei Freunden und Bekannten und kaufen damit ein? Im Code der iOS-App wurde eine Einkaufsmöglichkeit entdeckt, die auf eine solche Funktion hinweisen könnte.

Nach einem Bericht von The Information könnte man künftig mit dem Messenger von Facebook bezahlen. Facebook soll ein großes Team auf die Entwicklung dieser Funktion zusammengestellt haben, heißt es in dem Bericht.

Da Mark Zuckerberg schon mehrfach betont hat, Facebook wolle selbst kein Bezahldienst werden, dürfte es auf Partnerschaften basieren. Oder in Zuckerbergs Worten vom Januar: „Wir können mit jedem zusammenarbeiten, der Bezahldienste anbietet. Wir schauen uns zum Beispiel an, was Apple mit Apple Pay macht, als ein wirklich schönes Beispiel für Innovation in dem Bereich, der Transaktionen viel von ihrem Aufwand nimmt.“

Apple bereitet derzeit eine Möglichkeit vor, seinen Bezahldienst in Websites zu integrieren. Eine Integration in Apps ist – wie beim Konkurrenten Android Pay von Google – schon möglich.

Außerdem weisen Kommentare im Quelltext der Facebook-App darauf hin, dass Messenger „geheime Konversationen“ erhalten soll. Unklar ist, was dies bedeutet. Eine Möglichkeit wäre Verschlüsselung, aber es ist auch denkbar, dass solche Chats nicht in der Oberfläche des Messenger-Clients erscheinen, um sie vor Unbefugten zu verbergen.

Schon seit Wochen wird vermutet, dass sich Facebook Messenger im April auch für Verlage öffnen wird. Der Axel-Springer-Verlag experimentiert bereits mit einem „Bild Ticker“ und einem Fußball-Transferticker. Die Angebote sollen durch Chatbots innerhalb von Minuten auf Anfragen reagieren. Schließlich können die konkurrierenden Messenger Kik, Line, Viber und WhatsApp schon Verlagspartnerschaften vorweisen. Auch zu Werbung im Messenger gab es zuletzt Spekulationen.

Schon im Januar hatte Facebook unbestimmte „neue Funktionen“ fürs laufende Jahr angekündigt. Damals konnte es auch 800 Millionen Nutzer der App melden – eine Basis, die es für jeden Bezahldienst zu einem interessanten Partner machen dürfte. Eine Klärung könnte schon bald kommen: Die Veranstaltung Facebook F8 findet am 12. und 13. April 2016 in San Francisco statt.

Tags :Quellen:Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising