So soll ein einfacher Container unzählige Leben retten

(Screenshot: Übergizmo)

Im 19. Jahrhundert fand Joseph Lister heraus, dass mangelnde Hygiene in Krankenhäuser für Infektionen und Todefälle verantwortlich ist. Er sorgte dafür, dass die medizinischen Geräte vor Operationen sterilisiert werden - eine Erkenntnis, die unzählige Leben rettete. In Entwicklungsländern ist Hygiene in Krankenhäusern allerdings noch immer ein Problem. Die "Sterile Box" soll das jetzt ändern.

Professor Douglas Schuler von der Rice University hat zusammen mit seinen Studenten eine Methode entwickelt, wie auch in ärmeren Weltgegenden sichere Operationen durchgeführt werden könnne. Er ließ in einen Container einen kompletten Operationssaal einbauen, der über Solarmodule betrieben werden kann. Hier gibt es alles, was nötig ist, um OPs steril und sicher durchzuführen, inklusive eines geschlossenen Wasserkreislaufs und solarbetriebener Sterilisationsgeräte.

Da das System nicht auf Elektrizität oder Wasser von außen angewiesen ist, kann es weltweit an jedem Ort betrieben werden.

Tags :Quellen:YouTubeVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising