Chinesische Bestatter erzeugen Leichenteile mit dem 3D-Drucker

(Symbolfoto: Shutterstock)

Körperteile aus dem 3D-Drucker könnten nicht nur Lebenden helfen, sondern auch Toten: In China, berichtet die "Huffington Post", drucken Bestatter jetzt Körperteile, um verunstaltete Leichen wieder herzustellen.

In China sterben immer wieder Menschen bei Industrieunfällen, aber auch die Zahl der Toten durch Verkehrsunfälle und Naturkatastrophen liegt extrem hoch. Oft werden die Leichen bei solchen Unglücken verunstaltet. Angehörige wünschen sich dennoch manchmal eine Aufbahrung im offenen Sarg. Deswegen hat ein Bestattungsinstitut in Shanghai damit begonnen, entstellte Leichen mit Ersatzteilen aus dem 3D-Drucker wieder aufzuhübschen.

Make-Up und Haar-Implantate sollen überdies helfen, das ursprüngliche Aussehen der Verstorbenen wieder herzustellen. „Es ist schwer für Angehörige, unvollständige Gesichter oder Körper ihrer Angehörigen sehen zu müssen“, erklärt Liu Fengming vom Bestattungsunternehmen „Longhua Funeral Parlor“. „Make-Up alleine kann da oft nicht helfen.“ Mit der neuen Methode, so Liu, könne den Angehörigen die Trauer leichter gemacht werden.

Symbolfoto: Shutterstock

Tags :Quellen:Huffington PostVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising