Streetscooter: Deutsche Post will 2000 Elektroautos im Jahr bauen

(Bild: Deutsche Post)

Die Deutsche Post will immer mehr Pakete mit Elektroautos ausliefern, doch leider gibt es auf dem Markt keine vernünftigen Fahrzeuge. Deshalb baut die Deutsche Post nun selbst Elektro-Lieferwagen - und zwar nicht zu knapp. 2000 Stück sollen es pro Jahr sein.

Die Deutsche Post wird zum Autobauer. 2000 kleine Lieferwagen des Typs StreetScooter sollen im Jahr gebaut werden, teilte das Unternehmen mit. Die Fahrzeuge sollen noch 2016 auf der Straße bei Paketauslieferern eingesetzt werden.

Die Deutsche Post erprobte die selbstgebauten Fahrzeuge zuvor drei Jahre lang auf den Straßen und überprüfte, wie sie sich im Lieferbetrieb einsetzen lassen, ohne dass ihnen der Strom unterwegs ausgeht. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazin Focus sollen bis zu 30.000 Fahrzeuge seiner Zustell-Flotte durch den gelben Stromer ersetzt werden. Das wird jedoch noch einige Jahre dauern.

Die Autos sollen bald bundesweit in der Auslieferung von Briefen und Paketen eingesetzt werden. Mittelfristig plant die Post gar, ihre Autos an Dritte zu vermarkten. „Es gibt Anfragen. Im Moment brauchen wir die Produktionskapazitäten aber selbst”, erklärte Paketvorstand Jürgen Gerdes.

Lies auch: Die Post baut Elektroautos

Die Post sieht sich mit dem eigens entwickelten Elektroauto als Gegenstück zum E-Auto-Pionier Tesla. „Die bauen hochwertige Fahrzeuge für Privatkunden, wir können preisaggressive Werkzeuge für Geschäftskunden bauen”, so Gerdes. Das Bundesumweltministerium fördert die klimaneutrale Zustellflotte, die vollständig mit Ökostrom betankt wird, im Rahmen des Programms „Erneuerbar mobil” mit rund 9 Millionen Euro.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising