Amazon-Rakete landet drittes mal sicher – Touristen sollen folgen

(Bild: Blue Origin)

Zum dritten mal gelingt es dem Amazon-Raumfahrtunternehmen Blue Origin seine wiederverwendbare Rakete zu landen. Touristen sollen 2018 fliegen.

Das private Raumfahrt-Unternehmen von Amazon-Gründer Jeff Bezos feiert einen weiteren Erfolg in seiner Reihe „wiederverwendbare Trägerrakete“. Mit einer perfekten Landung der „New Shepard“ Rakete legt Blue Origin eine dritte Erfolgslandung in folge hin. Damit stehen einem ersten touristischen Flug mit der Recycling-Rakete immer weniger Hürden bevor.

Bereits 2018 will das Unternehmen erste Touristen ins All befördern. Rund 100 Kilometer hoch sollen Menschen dann die Schwerelosigkeit erleben können. Der Testflug beförderte auch die Mannschaftskapsel problemlos an ihr hohes Ziel. Diese landete beim letzten Versuch am Samstagabend durch Fallschirme gebremst sicher wieder auf der Erdoberfläche.

Im November 2015 und im Januar 2016 sind Blue Origin die ersten Starts und Landungen der Trägerrakete zum ersten mal erfolgreich in der Geschichte gelungen. Damit schrieb das Unternehmen echte Raumfahrtgeschichte.

Lies auch: RAKETENRENNEN: ELON MUSK ÜBERTRIFFT JEFF BEZOS

Tags :Quellen:heise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising