Sportsensor Zepp 2 trackt auch beim Baseball

(Bild: Zepp)

Kleine Sportsensoren wie PIQ oder Zepp gibt es für zahlreiche Sportarten, etwa Tennis oder Ski fahren. Der Zepp 2 wird außerdem an Golfhandschuhe und in Baseballschläger passen, um den Schwung beim Schlag zu analysieren.

Das junge Start-Up Zepp aus Kalifornien hat die zweite Version seines Multi-Sport-Sensors für Baseball, Golf und Tennis verbessert. Der neue Sensor ist ein wenig kleiner als das erste Modell und beherbergt ein weiteres Gyroskop, um exaktere Messungen des Schwungs durchführen zu können. Das aktualisierte Bluetooth Low Energy soll außerdem die Verbindung verbessern und den Strombedarf reduzieren. Zepp spricht von bis zu acht Stunden Akkulaufzeit, ehe die Sportsession beendet sein sollte.

Lies auch: Babolat und PIQ launchen vernetzten Tennisschläger

Außerdem wurde ein zweiter Beschleunigungsmesser in den Sensor integriert – noch ein Plus in puncto Genauigkeit. Konkret misst der neue Zepp die Schwunggeschwindigkeit, Tempo, Rückschwungposition, Schläger- und Kopfebene. Dadurch werden relativ exakte Aussagen möglich, etwa über persönliche Defizite in gewissen Bereichen.

Ein 360-Grad-View in der App verdeutlicht die eigene Leistung nochmals, während Smart Coaches in der Mobilgeräte-Applikation dabei helfen, sich zu verbessern. Die App zur Nutzung des Zepp 2, also um die exakten Daten einzusehen, die anhand der Bewegungen errechnet wurden, ist für Android- sowie iOS-Geräte erhältlich.

(Bild: Zepp)

(Bild: Zepp)

Lies auch: Nun gibt es sogar fürs Skifahren ein Wearable mit App

Der Zepp 2 ist ab sofort für 150 US-Dollar erhältlich sein, wobei die erste Version derzeit in Deutschland noch 150 Euro kostet. Mit einem Sensor lässt sich natürlich jede verfügbare Sportart tracken, wobei man die entsprechende Halterung für zehn US-Dollar nachkaufen kann.

Tags :Quellen:(Bild: Zepp)Via:Edgar Alvarez, Engadget.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising