So werden die neuen Facebook-Emoticons genutzt

(Foto: Shutterstock)

Nur liken war gestern: Seit einigen Wochen können Facebook-Nutzer ihre Gefühle über Posts präziser ausdrücken. Eine Studie zeigt jetzt, welche der Emoticons besonders häufig gewählt werden.

Wie Fanpagekarma herausgefunden hat, ist das gute alte „Like“ noch immer am beliebtesten. Auf Platz zwei folgt „Love“ (28 Prozent), dann kommen „Angry“ (27 Prozent), „Haha“ (17 Prozent), „Sorry“ (15 Prozent) und schließlich „Wow“ mit 12 Prozent.

Noch etwas hat die Studie ergeben: Beiträge, die ein „Love“ statt eines normalen „Likes“ erhalten, werden 5,5-mal so häufig geteilt, und auch alle anderen Emotionen lösen mehr Interaktionen aus als der Daumen nach oben. Weiterer Vorteil der Emoticons: Mit ihnen können auch negative Beiträge markiert werden – ein „Gefällt mir“ ist bei schlechten Nachrichten schließlich meist unangebracht.

Foto: rvlsoft / Shutterstock.com

Tags :Quellen:Absatzwirtschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising