Huawei VR: Virtual-Reality-Brille für P9, P9 Plus und Mate 8 kommt noch 2016

Huawei VR: VR-Brille von Huawei (Bild: Sina Weibo)

Der chinesische Hersteller Huawei steigt in den VR-Markt ein: Mit einer Virtual-Reality-Brille für seine Smartphones P9, P9 Plus und Mate 8 macht Huawei bald Samsung Konkurrenz. In Sachen Bildqualität zieht Huawei VR jedoch den kürzeren, dafür punktet die Brille mit 360-Grad-Sound.

Auf den ersten Blick sehen sich die Huawei-VR-Brille und Samsung Gear VR ziemlich ähnlich – sowohl in den Proportionen als auch im Design. Weil die kompatiblen Smartphones von Huawei jedodoch nur eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten bieten, wird das VR-Erlebnis bei Huawei weniger scharf. Die Konkurrenzmodelle von Samsung (S7 und S7 Edge) zeigen Medien in 2560 mal 1440 Pixel. Huawei scheint deshalb mit guter Akustik überzeugen zu wollen, denn die chinesische VR-Brille unterstützt 360-Grad-Sound – entsprechendes Headset und kompatible Medien vorausgesetzt.

Bei der Latenzzeit und dem Sichtfeld muss sich Huawei VR nicht hinter der Konkurrenz verstecken: Mit 20 Millisekunden ist die Brille genauso schnell wie die Samsung Gear VR, beim Sichtfeld bietet sie mit 95 Grad nur ein Grad weniger als ihr Gegenspieler aus Südkorea.

Darüber hinaus verfügt Huawei VR über ein Touch-Pad, einen „Zurück“-Button und Lautstärkeregler auf der rechten Seite. Obendrauf finden Benutzer einen Justierring, mit dem sich Fehlsichtigkeit ausgleichen lässt.

Huawei will seine VR-Brille noch in diesem Jahr veröffentlichen. Zum Start sollen 4.000 kostenlose Filme, 40 Spiele, 350 Panoramabilder und 150 Panoramatouren verfügbar sein. Was Huawei VR kosten soll, hat der chinesische Hersteller bisher nicht verraten.

Huawei VR: VR-Brille von Huawei (Bild: Sina Weibo)

Ebenfalls interessant: Kameras im Video-Vergleich – Huawei P9 vs Samsung Galaxy S7 / Edge

Tags :Quellen:TechradarVia:weibo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising