Recycling bei Apple: Knapp eine Tonne Gold im Jahr 2015!

2015 gewann Apple mehr als 25.000 Tonnen wiederverwertbare Materialien aus Recycling (Bild: Apple)

Wer sein altes Smartphone loswerden möchte, kann es kostenlos bei Apple zum Recycling geben. Wer sich die Frage stellt, ob sich der Aufwand für die Wiederaufbereitung der Materialien lohnt, findet im jüngsten Umweltbericht des Unternehmens eine Antwort: 2015 konnte Apple durch Recycling unter anderem knapp eine Tonne Gold zurückgewinnen - das entspricht einem Gegenwert von rund 35 Millionen Euro.

Gold ist zwar das wertvollste Material, aber natürlich nicht das einzige, welches der Hersteller aus Altgeräten zurückgewinnen konnte. An der Gesamtmasse hat Gold tatsächlich nur einen geringen Anteil. Insgesamt recycelte Apple mehr als 25.000 Tonnen wiederverwertbares Material:

  • Stahl: 10.478 Tonnen
  • Plastik: 6.088 Tonnen
  • Glas: 5.418 Tonnen
  • Aluminium: 2.050 Tonnen
  • Kupfer: 1.340 Tonnen
  • Kobalt: 86 Tonnen
  • Nickel: 18 Tonnen
  • Blei: 20 Tonnen
  • Zink: 59 Tonnen
  • Blech: 1.999 kg
  • Silber: 2999 kg
  • Gold: 999,7 kg

Darüber hinaus erhöhte Apple laut eigenen Angaben den Anteil erneuerbarer Energieträger von 87 (2014) auf 93 Prozent. Der Ausstoß des Treibhaus-Gases CO2 stieg im selben Zeitraum von 32,2 auf 38,4 Millionen Tonnen, der Ausstoß pro Gerät sei jedoch von 122,1 auf 114,2 Kilogramm gesunken.

Ebenfalls interessant: Microsoft klagt gegen Recyclingfirma, die Office-Kopien illegal verkauft

Tags :Quellen:AppleVia:Mac Rumors

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising