Galaxy S6 / Edge: Samsung veröffentlicht Sicherheitsupdate für Android 6.0.1

Foto: ZDNet.de

Anfang April hat Google ein Sicherheitsupdate für Android 6.0.1 freigegeben. Auch bei dieser Aktualisierung ist Samsung wieder sehr flott und liefert die Patches nur gut drei Wochen später für das Galaxy S6 und S6 Edge aus. 

Nach der Stagefright-Lücke im letzten Jahr, die aufgrund ihrer Gefährlichkeit große Aufmerksamkeit erregt hatte, kündigte Samsung für Galaxy-Smartphones regelmäßige Sicherheitsupdates an. Damit ist der koreanische Hersteller stets einer der ersten, der seine Smartphones auf den neuesten Sicherheitsstand bringt.

Auch die aktuellen Patches für Android 6.0.1, die gefährliche Sicherheitslücken schließen, stehen auf freien, ungebrandeten Galaxy S6 und S6 Edge-Geräten schon per Over the Air (OTA) zur Verfügung. Die Softwareaktualisierung ist rund 17 MByte groß und trägt auf dem Edge die Bezeichnung G925FXXS3DPDD. Nach dem Update könnt ihr wie üblich unter Einstellungen – Geräteinformationen – Softwareinfo suchen.

Nach Angaben von Google erlauben die Sicherheitslücken einen Angriff mithilfe speziell gestalteter Mediendateien, die Speicherfehler auslösen und aus der Ferne Schadcode einschleusen und ausführen. Die gefährlichen Dateien können wiederum über MMS-Nachrichten oder beim Besuch einer Website auf ein Android-Gerät geschleust werden.

Die regelmäßigen Sicherheitsupdates bietet Samsung allerdings nur für bestimmte Modelle an. Darunter fallen die Modelle Galaxy S5, S6, S6 Edge und S6 Edge Plus sowie Galaxy Note 4, 5 und Edge. Zudem sollen die Tablets Tab S und S2 Android-Patches erhalten. Und auch die neuen Galaxy S7-Modelle dürften hier natürlich auf der Liste stehen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass die tatsächlich mit Updates versorgten Geräte je nach Region und Mobilfunkanbieter variieren können.

(Screenshots: ZDNet..de)

(Screenshots: ZDNet..de)

Die monatlichen Sicherheitsupdates werden laut Samsung nicht nur von Google bereitgestellte Fixes für Android-Lücken enthalten, sondern auch Patches für Schwachstellen, die nur Samsung-Geräte betreffen. Der koreanische Konzern empfiehlt euch, stets alle verfügbaren Updates für eure Geräte und Apps zu installieren.

Tags :Quellen:SamsungVia:Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising