Visual Doom AI Competition: Kampf der KI im Shooter-Klassiker

Visual Doom AI Competition: Kampf der KI im Bethesda-Klassiker (Bild: Bethesda)

Auf der diesjährigen IEEE Computational Intelligence and Games Conference (Ende September in Greichenland) findet ein Mehrspieler-Wettbewerb im ID-Klassiker Doom statt. Das Besondere an dem Wettbewerb: Es treten nur KI-Spieler gegeneinander an. Das Besondere an den KI-Spielern: Sie haben keinen Zugriff auf Programmdaten aus dem Spiel, „sehen“ also nur, was auch ein echter Spieler sehen würde.

Die Visual Doom AI Competition umfasst zwei Herausforderungen für die künstliche Intelligenz: Das erste Mehrspieler-Match findet auf einer bereits bekannten Map statt und wird mit nur einer Waffe ausgetragen: dem Raketenwerfer. Auf der Karte gibt es außerdem nur Munition und Medkits zu finden. Der zweite Wettbewerb stellt die KI-Entwickler vor einen größeren Rechenaufwand. Hierbei wird die Spielkarte per Zufall ausgewählt und es gibt mehr Waffen und Ausrüstungsgegenstände zu finden.

Weil die Entwickler keinen Zugriff auf die Programmdaten des Doom-Klassiker haben, wird schon die Navigation über die Map eine große Herausforderung sein. Die Veranstalter der Visual Doom AI Competition empfehlen den KI-Entwicklern deshalb Deep-Learning-Methoden – wer will, darf aber natürlich auch ein anderes Verfahren wählen. Die einzige Voraussetzung: Beim Wettbewerb müssen die Entwickler zur Steuerung der KI einen PC mit vorgegebenen Spezifikationen benutzen, auf dem entweder Windows of Linux 15.04 läuft.

Ebenfalls interessant: Facebook-KI erkennt sehr bald Personen in Videos

Tags :Quellen:VizdoomVia:Golem.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising