Fußballverein bietet Fans Hautimplantate als Eintrittskarte

(Foto: Shutterstock)

Dass sich Fußballfans den Namen ihrer Mannschaft als Tattoo in die Haut stechen lassen, ist nicht ungewöhnlich. Dass sie ihrer Mannschaft aber unter der Haut tragen, schon. In Argentinien könnte das allerdings bald ganz normal sein.

Der argentinische Fußballverein Tigre will seinen Fans die Möglichkeit bieten, sich einen Chip in die Haut implantieren zu lassen. Damit sollen Fans schneller ins Stadion gelangen – eine reguläre Eintrittskarte benötigen sie dann nicht mehr. Klingt praktisch – nur wie sieht’s mit der Privatsphäre aus?

Kein Problem, sagt Club-Sprecher Ezequiel Rosino. Der Chip werde nur einige wenige Daten speichern, außerdem sei es nicht möglich, Bewegungsprofile der Fans zu erstellen. Desweiteren sei das Implantieren des Chips gesundheitlich unbedenklich.

Noch muss der argentinische Fußballverband der Idee allerdings zustimmen.

Foto: AGIF / Shutterstock.com

Tags :Via:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising