Test: Hercules Wae Outdoor Rush – Robuster Lautsprecher für Abenteurer

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Der Wae Outdoor Rush von Hercules soll wasserdicht, staub- und stoßfest sein. Also der ideale Freiluftbegleiter? Wir haben den kleinen, dreieckigen Lautsprecher für euch getestet. Unseren ausführlichen Erfahrungsbericht findet ihr hier.

Hercules Wae Outdoor Rush

Bild 1 von 13

Hercules Wae Outdoor Rush
Noch steckt der Hercules Wae Outdoor Rush in der Verpackung. (Bild: Übergizmo)

Hercules entwickelte den Wae Outdoor Rush mit dem Motto „Made for Riders“. Der Lautsprecher soll sich vor allem für Sportler eignen, ob beim Skifahren, Surfen oder Kajakfahren, er soll alles unbeschadet mitmachen. Seine IP67-Zertifizierung gibt an, dass er bis zu 30 Minuten im Wasser in einem Meter Tiefe weiter funktioniert, und dass sogar in Salzwasser.

Design und Verarbeitung des Hercules Wae Outdoor Rush

Mit seiner dreieckigen Form und dem Design in Schwarz und Blau wirkt der Hercules Wae Outdoor Rush stylisch und ist ein echter Hingucker. 320 Gramm bringt er auf die Waage und ist damit auch ziemlich kompakt. Mit den Maßen 165 (H) x 57 (T) x 65 (B) Millimeter passt der Lautsprecher in viele Taschen und lässt sich super transportieren.

Lies auch: Test – Bose Soundlink Mini II – Kleine Box, großer Klang

Auf der Oberseite befinden sich acht Knöpfe. Eine kleine LED auf dem Ein- und Ausschalter signalisiert, dass der Outdoor Rush einsatzfähig ist. Es folgen Lautstärkeregelungstasten, ein Play/Pause-Button und Vor- und Zurückspulenknöpfe. Damit lässt sich alles über den Lautsprecher steuern und das Smartphone oder Tablet kann sicher in der Tasche verstaut bleiben. Die Bluetooth-Taste hat eine LED, welche beim Pairing blickt. Sobald der Bluetooth-Speaker verbunden ist, leuchtet sie durchgehend.

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Die Tasten lassen sich allerdings recht schwer drücken, was von der robusten Bauweise des Bluetooth-Speakers herrührt. Am Anfang ist es etwas gewöhnungsbedürftig, aber kein wirkliches Problem. Mein persönliches Highlight ist die FM-Taste, welche das UKW-Radio des Outdoor Rush aktiviert. Auch hier zeigt eine LED die Verbindung an. So lassen sich ganz ohne Smartphone oder Tablet Radiosender abspielen. Die Antenne ist im Inneren des Lautsprechers verstaut und kann daher nicht beschädigt oder abgebrochen werden.

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Auf der Unterseite ist ein 1/4-Zoll-Standard-Schraubgewinde untergebracht, damit kann der Lautsprecher fest montiert werden. Zum Beispiel in einem Segelboot, damit er während der Fahrt nicht vom Wellengang durch die Gegend geschleudert wird.

Lies auch: NVIDIA SHIELD Android TV Test – Gaming und Multimedia in einer Konsole

Eine anpassbare Handschlaufe kann befestigt werden, um den Lautsprecher zum Beispiel an einem Rucksack festzuschnallen. Die Handschlaufe besitzt außerdem eine kleine runde Platte, welche zum Öffnen der wasserdichten Anschlussabdeckung dient.

Die Verschlussklappe befindet sich an der rechten Seite des Lautsprechers und schützt den mini-USB-In-, den USB-Out- und Aux-Anschluss ab. Die Klappe ist nach dem Öffnen mit einem kleinen Bändchen befestigt, so dass sie nicht verloren geht.

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Hercules Wae Outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Der Wae Outdoor Rush ist nahtlos und hochwertig verarbeitet. Sein dreieckiges Design ermöglicht ihn hochkant aufzustellen oder waagerecht hinzulegen. Schon beim in die Hand nehmen merkt man die robuste Bauart des Lautsprechers. Die Ränder sind von einem Gummimantel zusätzlich vor Stößen geschützt. Kleine Einkerbungen auf dem Gummi sorgen für eine bessere Haptik und lassen den nassen Lautsprecher sicher in der Hand liegen. Der Outdoor Rush geht im Wasser übrigens nicht unter, sondern schwimmt auf der Oberfläche, so dass er ganz leicht wieder herausgefischt werden kann. Das Design unterstützt in vollem Maße die Outdoor-Eigenschaften des Bluetooth-Speakers.

Lies auch: Apple iPad Pro 9.7 im Über-Test – Das beste Tablet und doch kein PC-Ersatz

Sound

Meine Sound-Erwartungen an kleine Lautsprecher sind recht gering, denn Sound braucht nun mal Platz. Allerdings überraschte mich der Hercules Wae Outdoor Rush, denn die freiliegenden Metall-Membranen ermöglichen ein tolles Klangerlebnis. Durch das dreieckige Design entsteht ein 360-Grad-Klang. Trotz seiner Größe ist der Outdoor Rush laut genug, um Draußen auch wirklich von Nutzen zu sein. Der Frequenzumfang beträgt 130 Hz – 20,000 Hz und er kommt auf eine Leistung von satten 8 Watt.

Wae App (Screenshot: Übergizmo)

Wae App (Screenshot: Übergizmo)

Die Bässe sind tief und dröhnen nicht. Die Höhen sind klar und klangvoll. Bei voller Lautstärke beginnt der Bluetooth-Speaker allerdings etwas zu dröhnen, was sich mit Hilfe der App beheben lässt. Der Outdoor Rush wächst im Punkt Klang über seine Größe hinaus und zeigt, was in ihm steckt.

Akku

Hercules gibt die Akkulaufzeit des Wae Outdoor Rush mit bis zu zwölf Stunden an. Natürlich beeinflusst die individuelle Nutzung immer die Akkulaufzeit. In meinem ausführlichen Test hielt der Lautsprecher bei einer Nutzung von teilweise höchster Lautstärke, das Smartphone laden und ständigem Switchen zwischen Musikstreaming und UKW-Radio circa zehn Stunden durch. Die zwölf Stunden Laufzeit scheint realistisch. Angezeigt wird der Batteriestand des Bluetooth-Speaker übrigens in der passenden App.

App und Radio

Wae App (Screenshot: Übergizmo)

Wae App (Screenshot: Übergizmo)

Die Wae-Musik-App ist sowohl für Android-, wie auch für iOS-Geräte verfügbar. In der App selber sind direkte Verknüpfungen zu Deezer, Spotify, Soundcloud, Facebook und Twitter enthalten. Die App lässt sich außerdem als eigener Musikplayer nutzen. Alles rund um den Lautsprecher kann über die App unter dem Punkt Lautsprecher-Optionen eingestellt werden. Unter den Sound-Einstellungen lassen sich Bass, Mitten und Höhen verstellen – ganz individuell nach Musikgenre, zum Beispiel bei Rock, Electo, Pop Jazz.

Hercules Wae outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

Hercules Wae outdoor Rush (Bild: Übergizmo)

In der App lassen sich auch die gefundenen Radiosender auswählen und anspielen. Lieblingssender aus der Region lassen sich über die App abspeichern und werden beim Drücken auf die FM-Taste automatisch aufgerufen. Besonders praktisch am Radio finde ich, dass man neben Musik auch aktuelle Nachrichten unterwegs bekommt. Gerade beim Outdoor-Sport können Wetterinfos sehr hilfreich sein.

Preis und Verfügbarkeit

Seit Anfang April ist der Hercules Wae Outdoor Rush für einen Preis von knapp 130 Euro erhältlich. Er lässt sich zum Beispiel über die Website des Herstellers bestellen. Übrigens wurde der Outdoor Rush auf der CES in Las Vegas dieses Jahr mit dem Innovation Awards Honoree ausgezeichnet.

(Bild: Übergizmo)

Fazit

Der Hercules Wae Outdoor Rush ist kein Lautsprecher, der im Regal stehen sollte. Er ist so robust entwickelt, dass er nicht mit Samthandschuhen angefasst werden muss. Er ist durch sein Design und die wasserfesten Eigenschaften der ideale Begleiter für Draußen. Seine Größe und sein Gewicht ermöglichen einen Outdoor-Begleiter für jede Gelegenheit. Wer einen Bluetooth-Speaker für Fahrradtouren, Skiausflüge und Wellenreiten sucht, ist mit dem knapp 130 Euro teuren Outdoor Rush genau richtig ausgestattet.

Pro / Con

(Bild: Übergizmo)

robustes, hochwertiges und wasserfestes Design

(Bild: Übergizmo)

integriertes UKW-Radio

(Bild: Übergizmo)

Akkulaufzeit

(Bild: Übergizmo)

Sound

(Bild: Übergizmo) Preis

(Bild: Übergizmo) nicht für jedermann geeignet

(Bild: Übergizmo) kein Telefonieren über den Lautsprecher möglich

 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising