Samsung App für Frühgeborene

(Screenshot: NetMediaEurope)

Babys, die deutlich zu früh geboren werden, kommen in eine neonatale Station, um dort zu wachsen. Die Eltern können ihrem Neugeborenen also einige Zeit nicht die Nähe schenken, die es bräuchte, um sich gesund zu entwickeln. Eine Samsung App soll diese Nähe für Frühgeborene nun simulieren.

Die App Voices of Life soll den Herzschlag sowie die Stimme der Mutter abspielen und dem Neugeborenen auch in der Krankenhausstation das Gefühl menschlicher Nähe schenken, das für Babys so wichtig ist. Die Stimme der Mutter ist für ein Neugeborenes schließlich nicht nur angenehm, sondern kann der Schlüssel zu einer gesunden Gehirnentwicklung sein.

Mütter können daher ihren Herzschlag sowie ihre Stimme mit dem Smartphone aufzeichnen. Diesem Audiosignal werden die hohen Frequenzen entfernt, um es gedämpft klingen zu lassen – so ähnlich wie im Uterus. In der neonatalen Versorgungseinheit sorgt dieses akustische Signal, das von einem Samsung-Lautsprecher wiedergegeben wird, dann dafür, dass sich das Frühgeborene sicher fühlen kann. Darüber hinaus ist es der Mutter möglich, trotz der Umstände einen Kontakt zu dem Baby herzustellen.

An welchen Krankenhäusern die Samsung App für Frühgeborene als erstes verfügbar sein wird, oder wie weit die Entwicklung von Voices of Life überhaupt ist, gab Samsung noch nicht bekannt.

Tags :Via:Jon Fingas, Engadget.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising