Nvidia GeForce GTX 1080 und GTX 1070 – Schneller und günstiger als Titan X

nvidia-geforce-gtx-1080-photo

Mit der nun offiziell vorgestellten Nvidia GeForce GTX 1080 und GTX 1070 hat Nvidia zwei auf der neuen Pascal-Architektur basierenden Grafikkarten vorgestellt, die einen erstaunlichen Performance-Sprung gegenüber ihren Vorgängern versprechen.

Nvidia GeForce GTX 1080 & GTX 1070 - Alle Bilder

Bild 1 von 20

Nvidia GeForce GTX 1080

So soll die GTX 1080 schneller sein als zwei GTX-980-Karten im SLI-Betrieb. Sie soll am 27. Mai zu einem Preis von 599 Dollar veröffentlicht werden. Die GTX 1070 soll am 10. Juni für 379 Dollar kommen und auf dem Niveau einer Titan X – die beinahe dreimal so viel kostet – arbeiten.

Die Karten basieren auf Nvidias GP104-Prozessoren mit über 7,2 Milliarden Transistoren. Die GTX 1080 nutzt 2.560 CUDA-Kerne und kommt auf 9 TFLOPs. Zur Seite stehen ihr 8 GByte GDDR5X (G5X) Speicher von Micron. Die GTX 1070 kommt dagegen mit 8 GByte normalen GDDR5 auf 6,5 TFLOPs. Die Zahl der Kerne wurde nicht angegeben.

Zum Übertakten soll hier jede Menge Freiraum sein. Die Boost-Taktrate der GTX 1080 wird mit mehr als 1.700 MHz angegeben. Bei der Präsentation zeigte Nvidia eine Unreal Engine 4 Demo, in der die GTX 1080 mit 2,114 GHz übertaktet wurde und dennoch stabil lief. Die Temperatur überstieg die 67 Grad Celsius nicht, der G5X-Speicher lief mit 5,5 MHz.

Jen-Hsung Huang: ‚Ein unverantwortliches Performanceniveau.‘

Laut Nvidia bietet die GTX 1080 gegenüber der Titan X eine erheblich höhere Leistung bei gleichzeitig deutlich geringerem Energieverbrauch. Kommt noch die Möglichkeit hinzu, die GTX 1080 um 400 MHz zu übertakten. Die Titan X lief nur bis höchstens 1.500 MHz. Nvidia-Chef Jen-Hsung Huang verspricht eine „verrückte Übertaktbarkeit“, was jedoch auf alle Pascal-Karten zutreffen sollte.

 

 

Nividia hat mit dieser Vorstellung die Erwartung der Experten übertroffen. Pascal, an dem Nvidia zwei Jahre entwickelte und was sich als eine Multi-Millionen-Investition entpuppte, könnte der Schlüssel für die Fortsetzung einer langanhaltenden Marktdominanz sein.

Tags :Quellen:Nvidia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising