Das iPhone könnte wohl als Lasertag-Waffe dienen

iphone-laser-tag-640x477

Einem kürzlich an die Öffentlichkeit geratenen Patent zufolge, plante Apple wohl das iPhone Lasertag-tauglich zu machen.

Immer wieder sickern Patentanträge durch, die zeigen, wie intensiv man in Cupertino daran arbeitet, das iPhone und auch andere Produkte des kalifornischen Konzerns möglichst stark in unseren Alltag zu integrieren. Lasertag ist zwar nur für wenige Leute Alltag – würde das iPhone aber in ungewohnter Art und Weise zum zentralen Gadget eines Spiels machen.

Aus dem Patent geht hervor, dass Apple wohl versuchte, das iPhone als Lasertag-Waffe nutzbar zu machen. Spielt man bisweilen meist im Smartphone, so würde die Lastertag-Funktion das Spielgeschehen also sozusagen aus dem iPhone holen. Für die technische Realisierung würden dabei Bluetooth, WLAN, eine Mobilfunkanbindung sowie der Beschleunigungssensor des iPhones genutzt werden.

Außerdem beruhe die Lasertag-Funktion auf Apples Indoor-Mapping-Tool. Damit können Nutzer*innen ihr eigenes Multiplayer-Spielfeld erstellen, in welchem dann gegeneinander gespielt wird. Klingt alles nicht schlecht, nur bedeutet dieses Patent noch lange nicht, dass der Vorschlag auch wirklich (von Apple) umgesetzt wird. Da Apple nicht gerade dafür bekannt ist, eigene Spiele zu veröffentlichen, handelt es sich bei dem Patent also vielleicht eher um die Darstellung der Möglichkeiten des iPhones als Gaming-Controller.

Das erstaunlichste Zubehör fürs iPhone

Bild 1 von 34

Der Zigarettenanzünder
Heiße Tatsache! Mit einer solchen Hülle aus Polycarbonat für 13,20 Euro zündet dein iPhone 6 auch Zigaretten an. Allerdings nicht mit Gas, sondern Strom. (Screenshot: Gizmodo)
Tags :Via:Tyler Lee, Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising