Logi ZeroTouch ausprobiert – Mach dein Auto smart!

Logi ZeroTouch

Das 60 Euro teure Logi ZeroTouch macht in Verbindung mit einem Handy dumme Autos smart. Wir haben die Smartphone-Halterung mit der cleveren App in einem ersten Test ausprobiert.

Logi ZeroTouch - Alle Bilder

Bild 1 von 24

Logi ZeroTouch-1

„Eine Smartphone-Halterung für das Auto? Ernsthaft??“ Werden sich nun einige von euch fragen. Aber ZeroTouch von Logi will viel mehr sein. Denn zusammen mit der App, die sich automatisch öffnet, sobald das Phone angedockt wird, hat Logi ein ganzes Ökosystem erschaffen.

ZeroTouch im Video:

Vor dem Kauf gilt es sich zu entscheiden, ob das Smartphone über die knapp 60 Euro teure Klemme für das Lüftungsgitter oder über die knapp 80 Euro teure Saugnapf-Variante für die Frontscheibe im Auto befestigt werden soll. Beide Varianten sind ab sofort im Online-Shop von Logi erhältlich. Wir entschieden uns für die kleine knallrote Lüftungsschlitzklemme.

Das Prinzip ist bei beiden Varianten vergleichbar. Nachdem ein flacher Magnetaufkleber auf der Rückseite des Smartphones angebracht wurde, der im Übrigen auch unter Smartphone-Hüllen seinen Dienst tut, haftet das Handy magnetisch an der Halterung. Auch bei holprigsten Straßen sollte das Smartphone halten.

Sobald das Handy an der Halterung hängt, öffnet sich automatisch die vorher aus dem Play Store installierte ZeroTouch App. Das Ganze funktioniert übrigens nur mit Android-Smartphones, iPhone-Nutzer bleiben vorerst außen vor.

Wurde Logi ZeroTouch einmal im Auto installiert, ist es auf ein Smartphone festgelegt. Sollten sich mehrere Personen ein Auto teilen, wären auch mehrere ZeroTouch nötig, um die smarten Funktionen nutzen zu können. UPDATE: Wie uns der Leser „Ant78“ mitteilte, lassen sich laut der Logi-Website unter dem Punkt „Häufig gestellte Fragen“ bis zu vier Geräte mit dem ZeroTouch koppeln. Danke für den Hinweis!

Logi ZeroTouch-21

ZeroTouch: Der Name ist Programm

Der Namen für ZeroTouch wurde nicht zufällig gewählt. Denn sobald alles richtig installiert wurde, muss das Handy nicht mehr berührt, nicht mal mehr angeschaut werden. Dieser Punkt war Logi ganz besonders wichtig. Schließlich soll ZeroTouch nicht zur Gefahr im Straßenverkehr werden. Ganz im Gegenteil, es soll die Smartphone-Nutzung nicht nur sicherer, sondern auch legal machen.

Dafür bündelt ZeroTouch verschiedene Funktionen. So können als Chat-Dienste WhatsApp, Hangouts oder Messenger ausgewählt werden, bei denen neu eingehende Nachrichten auf Wunsch direkt vorgelesen werden. Daraufhin fragt ZeroTouch, ob man auf die Nachricht antworten möchte. Mit einfachen und selbsterklärenden Sprachbefehlen wird so durch alle Menüs geführt. Auch ganze Befehlsketten sind möglich.

Aber auch initiativ können ZeroTouch Befehle gegebenen werden. Dafür hält man die Hand wenige Zentimeter vor dem Näherungssensor des Smartphones, schon öffnet sich die App und erwartet Sprachbefehle. In unserem Test funktionierte das auch während der Fahrt problemlos und lenkte nicht ab.

Nun können über vorher festgelegte Navigations-Apps Ziele bestimmt werden. Allerdings funktionierte hier nur Google Maps einwandfrei.

„Spiele Punkrock mit Spotify.“

Auch das Steuern der Spotify- oder Deezer-Musik-App ist möglich. Das geht soweit, dass ihr auf Zuruf spezielle Playlists, einzelne Songs oder gar ganze Genre abspielen könnt. Ihr wollt jemanden anrufen? ZeroTouch sucht euch die entsprechenden Kontakte und tätigt den Anruf über die Freisprecheinrichtung.

Logi ZeroTouch-24

Jederzeit kann zuletzt gesagten durch „Ändern“ widerrufen werden. „Wiederholen“ wiederholt, „Abbrechen“ bricht ab. „Anna texten“ textet Anna. „Öffne XYZ“ öffnet jede beliebige installierte App. Logi hat sich hier viel Mühe gegeben, die verbale Interaktion mit ZeroTouch so selbsterklärend wie möglich zu gestalten.

Logi ZeroTouch Fazit

„Logi ZeroTouch macht aus jedem Auto ein Connected Car“, behauptet Logi selbstbewusst. Tatsächlich stimmt das in Teilen, ganz besonders wenn ihr euer Smartphone via Bluetooth mit einer internen oder externen Freisprecheinrichtung gekoppelt habt. Schnell mal ins Fitnessstudio navigieren, den Song wechseln oder eine WhatsApp „schreiben“ ohne auch nur das Handy anschauen zu müssen – genial!

Derzeit ist ZeroTouch jedoch noch etwas limitiert, so könnten gerne noch viel mehr Apps unterstützt werden. Auch beim Texten von Nachrichten kommt es gelegentlich zu Worterkennungsproblemen. Aber so wie wir Logi kennen, werden sie die nächsten Monate und Jahre nutzen, um intensiv an ZeroTouch zu feilen. ZeroTouch hat das Potenzial richtig durch die Decke zu gehen!

 

 

Tags :
  1. Ein Satz stimmt nicht so ganz bei euch. Und zwar:

    Wurde Logi ZeroTouch einmal im Auto installiert, ist es auf ein Smartphone festgelegt. Sollten sich mehrere Personen ein Auto teilen, wären auch mehrere ZeroTouch nötig, um die smarten Funktionen nutzen zu können.

    Auf der Logitech Webseite steht:
    _Kann ich mehrere Smartphones mit derselben Halterung pairen?
    __Ja, du kannst jeweils bis zu vier Smartphones mit einer Halterung pairen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising