Apple investiert 1 Milliarde US-Dollar in chinesischen Uber-Konkurrenten Didi Chuxing

Apple investiert eine Milliarde in Didi Chuxing (Bild: Didi Chuxing)

Zurzeit hat es Apple schwer auf dem chinesischen Markt: Erst verzeichnen die iPhone-Verkäufe einen starken Rückgang, dann untersagt die chinesische Regierung dem US-Konzern das Angebot von iBooks und iTunes Movies. Um die Wogen zu glätten, will Apple-CEO Tim Cook noch in diesem Monat nach China reisen. Im Vorfeld investierte das Unternehmen eine Milliarde US-Dollar in den chinesischen Uber-Konkurrenten Didi Chuxing, um „mehr über bestimmte Bereiche des chinesischen Marktes zu lernen.“

Didi Chuxing ist mit einem Marktanteil von 87 Prozent der größte Fahrdienstvermittler Chinas. Laut eigenen Angaben vermittelt das Unternehmen rund 11 Millionen Fahrten täglich. Das von Apple getätigte Invest ist das bisher größte in der Firmengeschichte von Didi Chuxing. „Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass wir im Laufe der Zeit eine gute Rendite auf unser Kapital erhalten“, so Tim Cook. Eine Zusammenarbeit mit dem Fahrdienstvermittler sei in Zukunft ebenfalls denkbar.

Wie profitabel die Fahrdienstvermittlung in China tatsächlich ist, wissen wohl nur die Unternehmen selbst. Wie Uber-CEO Travis Kalanick im Februar dieses Jahres sagte, verzeichne sein Unternehmen am dortigen Markt jedes Jahr eine Milliarde US-Dollar Verlust. Über Didi Chuxing sagte er in diesem Zusammenhang: „Wir kämpfen gegen einen erbitterten Wettbewerber, der sich in jeder einzelnen Stadt Marktanteile erkauft, aber unprofitabel ist.“ Didi Chuxing (zum damaligen Zeitpunkt noch bekannt als Didi Kuaidi) widersprach diesem Statement.

Ebenfalls interessant: Forbes Liste: Apple immer noch wertvollste Marke der Welt

Tags :Quellen:ReutersVia:Zdnet
  1. Die Jagd nach Multimilliarden teuren Marktanteile bei Fahrdiensten ist für heutige und zukünftige Auto- Hersteller existenziell.
    App gesteuerte Carsharing- Systeme mit autonom fahrenden Autos sind die Zukunft.
    Mit Aktienpaketen und Mitspracherecht in Fahrdiensten,
    können dann eigene Autoprodukte in diesen Carsharing- Flotten bevorzugt platziert werden, und sehr viel Geld verdienen.

    Die jährliche Lohnkosten für Taxifahrer, für ein Taxi, liegen bei bis zu 70 000 € pro Jahr
    Ein App gesteuertes, autonom fahrendes Carsharing- Auto, kann diese 70 000 € jedes Jahr als Profit erwirtschaften.
    Praktisch alle Taxiunternehmer und Taxizentralen werden nicht konkurrenzfähig in gehen pleite.
    Und die ca. 200 000 Taxifahrer / Mietwagenfahrer nur in D werden H4 Fälle.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising