Google: Testfahrer für autonome Fahrzeuge brauchen flinke Finger

(Bild: Google)

Das Team hinter Googles autonomen Fahrzeugen sucht Verstärkung in Phoenix, Arizona. Als „Vehicle Safety Specialist“ sitzt ihr entweder am Steuer eines selbstfahrenden Autos oder kommuniziert als Beifahrer mit den Ingenieuren von Google. Für 6 bis 8 Stunden am Tag bei fünf Arbeitstagen pro Woche gibt’s 20 US-Dollar.

Was auf den ersten Blick nach einem einfachen Job aussieht, ist in der Realität ziemlich anspruchsvoll. Während der „Fahrer“ tatsächlich nur die Aufgabe hat, im Ernstfall das Steuer zu übernehmen, befindet sich der Beifahrer im ständigen Dialog mit dem Team von Google. Laut der Stellenausschreiben bedient er dabei bis zu 4 Kommunikationsmittel gleichzeitig, sowohl aus dem High- als auch aus dem Low-Tech-Segment. Entsprechend verlangt Google für die Stelle eine solide Schreibgeschwindigkeit: Mindestens 40 Wörter pro Minute muss ein Bewerber zu (digitalem) Papier bringen, wenn er in Googles autonomen Fahrzeugen unterwegs sein will.

Zu den weiteren Voraussetzungen gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit BA- oder BS-Abschluss, die Flexibilität, bis zu einem Monat am Stück verreisen zu können, und natürlich eine möglichst kurze Liste an begangenen Verkehrssünden. Darüber hinaus muss jeder Bewerber einen Einstellungstest bewältigen, bei dem sowohl Fähigkeiten im Fahrzeug als auch außerhalb des Fahrzeugs überprüft werden.

Neben Arizona testet Google seine autonomen Fahrzeuge auch in den US-Bundesstaaten Washington, Texas und Kalifornien.

Ebenfalls interessant: Chrysler will mit Google autonomen Van bauen

Tags :Quellen:HireArtVia:Jalopnik

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising