Starinvestor Warren Buffett will Yahoo mit übernehmen

(Bild: CNET)

Yahoo steht bekanntlich zum Verkauf. Nun gibt es einen Bericht, der vermutet, dass Starinvestor Warren Buffett den Internetpionier übernehmen will.

Ein Konsortium rund um Warren Buffett will den ehemaligen Internetstar Yahoo übernehmen, der seit kurzem nach einem fehlgeschlagenen Restrukturierungsversuch zum Verkauf steht. Das Konsortium wird von Milliardär Dan Gilbert und seinem Unternehmen Quicken Loans angeführt.

Das Blog Recode berichtet von den Übernahmeplänen von Warren Buffet. Nach Ansicht der Investoren hat es die hochgelobte Yahoo-Chefin Marissa Mayer es nicht geschafft, das Unternehmen zu sanieren und neue Geschäftsfelder zu eröffnen.

Was Yahoo wert ist, lässt sich schwer sagen. Es wird geschätzt, dass das Kerngeschäft etwa vier bis acht Milliarden US-Dollar wert ist. Das Unternehmen wird an der Börse derzeit mit 30 Milliarden US-Dollar bewertet, wobei hier natürlich auch die Alibaba-Beteiligung in China und Yahoo Japan mit eingerechnet sind.

Lies auch: Yahoo soll heute mit Verkaufsgesprächen beginnen

Angeblich hat es einmal 40 Interessentengruppierungen für Yahoo, darunter auch Google. Im April gab es jedoch eine Überraschung: Nur wenige dieser angeblichen Interessenten haben dann aber im April auch ein Angebot abgegeben. Bisher gegen Branchenbeobachter davon aus, dass der US-amerikanische Telekomkonzern Verizon das Rennen macht, doch das könnte das neue Konsortium nun ändern.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising