iPhone 7: Fotos zeigen Laser-Autofokus und versteckte Antennen

APPLE iPhone 6S und 6S Plus-20

Es gibt neue Fotos eines angeblichen iPhone 7 aus China, die das neue Gehäusedesign zeigen und auf einen möglichen Autofokus mit Laser hinweisen. Auch LG hat bereits ein Smartphone mit einem solchen Autofokus-Hilfslicht auf den Markt gebracht. Die Antennen des iPhone 7 sind im Gegensatz zum iPhone 6s deutlich dezenter.

Das iPhone 7 dürfte im September 2016 auf den Markt kommen und so langsam tauchen immer mehr Schemazeichnungen, Featurebeschreibungen und jetzt auch Fotos auf. Ein solches wurde auf der chinesischen Social-Media-Website Weibo gepostet. Es zeigt angeblich die 4,7 Zoll große Version des iPhone 7. Wie auch schon in der Vergangenheit berichtet soll das neue Smartphone mit einem an das iPhone 6/s angelegten Design auf den Markt kommen.

Auf dem Bild sind die Antennenabdeckungen aus Kunststoff zu sehen, die über die Oberseite des Smartphones verlaufen. Beim iPhone 6 und dem iPhone 6s hingegen verlaufen sie wenig ansprechend direkt über die Rückseite des Metallgehäuses. Die Kunststoffabdeckungen sind notwendig, weil sonst die Funksignale abgeschirmt würden.

Lies auch: Nur iPhone 7 Plus mit Dualkamera

Außerdem ist wieder der unschöne Kamera-Bump zu sehen, der auch schon bei den iPhone-6-Modellen vorhanden ist. Der Grund: Das Gehäuse ist zu dünn, um die Kamera mit Objektiv aufzunehmen. Letzteres sticht etwas hervor. Außerdem zeigt das Foto ganz deutlich neben dem Kamerablitz ein weiteres Loch neben der Mikrofonöffnung.

Die Website Macrumors spekuliert nun darüber, dass diese Öffnung für einen Laser-Autofokus gedacht ist. Beim iPhone 6/6s gibt es dieses zweite Loch nicht. Ein solches Autofokus-Hilfslicht könnte dem Smartphone in schlechten Lichtsituationen zum Scharfstellen dienen. LG hat ein solches Feature bereits 2014 in einem Smartphone verbaut. Das Smartphone G3 fokussiert in der Praxis tatsächlich sehr schnell, auch bei schlechter Beleuchtung.

Leider zeigen die Bilder auf Weibo nicht die Vorderseite oder die Unterseite des Geräts. Das wäre besonders interesssant hinsichtlich der Kopfhörerbuchse. Diese soll gerüchteweise wegfallen, so dass der Nutzer die Lightning-Schnittstelle nutzen muss.

Vom neuen iPhone 7 Plus gibt es keine neuen Bilder. Es soll eine Dualkamera besitzen und einen Smart Connector für den Anschluss von Zubehör bieten.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising