Microsoft Surface Hub Launch + Hands-On [Video]

Surface Hub-8

Mit dem Surface Hub hat Microsoft quasi eine neue Produktkategorie geschaffen und will die Arbeitskultur in Unternehmen verändern. Das System ist bereits bei einer Reihe an Unternehmen im Testbetrieb. Seit gestern ist die All-in-One-Lösung offiziell erhältlich und wird an die zahlreichen Vorbesteller ausgeliefert. Wir haben einen ersten Blick auf das Microsoft Surface Hub geworfen.

Microsoft Surface Hub - Alle Bilder vom Launch-Event

Bild 1 von 9

Surface Hub

Das Microsoft Surface Hub im Ersteindruck:

Konzipiert für moderne Zusammenarbeit

Microsoft positioniert das Surface Hub als Alternative zu gängigen Videokonferenzsystemen und digitalen Whiteboards und will die Produktivität von Teams auf ein neues Level bringen. Es will mit seinem System innovative Wege für produktive und kreativitätsfördernde Zusammenarbeit in Gruppen schaffen, die über traditionelle Konferenzraum-Systeme hinausgehen.

Weltweit ist das Surface Hub schon in verschiedenen Branchen im Testbetrieb im Einsatz. In Deutschland nutzt es zum Beispiel die European School of Management. Mit dem Gerät lassen sich beispielsweise mittels OneNote Ideen, Aufgaben oder nächste Schritte miteinander teilen, bearbeiten oder organisieren. Auf ihm erstellte Mitschriften aus Meetings können sofort allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden.

Surface Hub-9

Während der Sitzung lassen sich entstehende Fragen durch ein über das ebenfalls vorinstallierte Skype for Business spontan initiiertes Video- oder Telefongespräch mit nicht anwesenden Mitarbeitern klären. Die simultane Eingabe mit Stift- und Multitouch-Gesten erlaubt es, Inhalte aus anderen Apps einzufügen, zu bewegen und zu verschieben.

Die Hardware des Surface Hub

Das Microsoft Surface Hub verfügt über Displaydiagonalen von 55 beziehungsweise 84 Zoll und arbeitet mit einer angepassten Version von Windows 10. Die kleinere Variante löst in Full-HD, die größere in 4K mit 3840 mal 2160 Pixel auf. Die Touchscreens registrieren 100-Fingerberührungen gleichzeitig.

Surface Hub-7

Die 55-Zoll-Version ist mit einem Intel-Core-i5-Prozessor der vierten Generation und einer ein Intel-HD-4600-GPU ausgestattet. In der 84-Zoll-Variante werkelt ein Intel-Core-i7 mit Nvidia-Quadro-K2200-Grafik.

An Verbindungsmöglichkeiten sind WLAN 802.11 ac, 1-Gbit-Ethernet, Bluetooth 4.0 und die Nahfunktechnik NFC vorhanden. Hinzu kommen diverse Sensoren, die beispielsweise erkennen, wenn sich ein Nutzer dem Bildschirm nähert.

Surface Hub-3

Mit an Bord sind außerdem zwei 1080p-Kameras mit 100-Grad-Sichtfeld, 4-Element-Array-Mikrofone und Dual-Stereo-Lautsprecher für einen klaren Sound bei Konferenzschaltungen. Zudem sind zwei Surface-Hub-Pen inklusive.

Die Preise

Das 55 Zoll große Modell ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 10.200 Euro erhältlich. Mit 84 Zoll kostet das System 25.2000 Euro.

Tags :
  1. Das Surface Hub vereint eine vielzahl toller Technologien. Wir konnten ein Testgerät für mehrere Tage bei uns im Office ausprobieren. Wir freuen uns nun endlich die bestellten Geräte zu bekommen und damit die Art wie wir in unserem Unternehmen zusammenarbeiten neu zu definieren.

    Weil wir das Surface Hub als die Technologie ansehen, welche die Kollaboration verändern wird, haben wir eine erste App speziell für das Surface Hub entwickelt.

    Unsere App heisst Collaboration Hub und unterstützt dabei, das Surface Hub in den modernen Arbeitsplatz zu integrieren und bei Projekten zu kollaborieren.

    Falls Sie Interesse haben, finden Sie eine genauere Beschreibung auf unserer Webseite:
    http://ibv-software.com/de/collaboration-hub/

    Touch to the Future

    Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising