FoldiMate legt deine Klamotten für dich zusammen

(Screenshot: Übergizmo)

Endlich rückt die Lösung für eines der drängendsten Erste-Welt-Probleme näher: Wenn FoldiMate so funktioniert, wie ein Werbevideo verspricht, gehört das Zusammenfalten von Kleidung auch in Privathaushalten bald der Vergangenheit an.

Die Technologie, die FoldiMate nutzt, ist nicht neu. Aber erstmals soll sie auch für Privathaushalte nutzbar gemacht werden. Das Prinzip ist einfach: Die gewaschenen Kleidungsstücke werden an Haken gehängt und anschließend von einem ausgeklügelten System an Rollen und Roboterarmen zusammengelegt.

Laut Hersteller sollen so alle gängigen Kleiderstücke zusammengefaltet werden können, außer Socken und Laken. Aber die Maschine kann noch mehr: Nach dem Zusammenlegen sorgt ein eingebauter Dampfreiniger dafür, dass Falten geglättet werden. In einem weiteren Schritt können die Kleidungsstücke mit Parfüm oder Weichspüler behandelt werden.

Voraussichtlich 2018 soll FoldiMate auf den Markt kommen, bereits im kommenden Jahr werden Vorbestellungen angenommen. Mit 700 bis 850 US-Dollar fällt der Preis für das Gerät allerdings nicht gerade niedrig aus.

Tags :Quellen:FoldiMateVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising