Mark Zuckerberg: Hacker kapern angeblich mehrere seiner Social-Media-Konten

Bild: Ourmine

Mark Zuckerberg scheint seine Social-Media-Konten nicht allzu gut gesichert zu haben. Hacker konnten angeblich mithilfe seiner LinkedIn-Zugangsdaten gleich mehrere seiner Social-Media-Accounts kapern.

Das Passwort für Zuckerbergs LinkedIn-Konto stammt angeblich aus den kürzlich veröffentlichten und zum Verkauf angebotenen Anmeldedaten von 117 Millionen LinkedIn-Nutzern, die bei einem Hack im Jahr 2012 erbeutet wurden. Neben LinkedIn sollen die Hackegruppe namens Ourmine mit dem Passwort auch das Instagram-, Pinterest- und Twitter-Konto von Marc Zuckerberg geknackt haben.

Das würde bedeuten, dass er stets dasselbe Passwort verwendete und diese auch seit gut vier Jahren nicht mehr geändert hat. Engadget weist allerdings darauf hin, dass Zuckerberg einige seiner Social-Media-Konten auch nur sehr unregelmäßig benutzt. Zuckerbergs aktuellster Tweet ist auch aus dem Jahr 2012. Auf Pinterest hat er drei Pinnwände mit insgesamt vier Pins veröffentlicht, auf Instagram immerhin 30 Beiträge.

Zum Beweis veröffentlichte Ourmine auch Screenshots der vorübergehend übernommenen Konten. „Wir testen nur Ihre Sicherheit, bitte schicken Sie uns eine Direktnachricht“, hieß es einem Screenshot zufolge vorübergehend auf Zuckerbergs Pinterest-Konto. „Sie waren mit Ihrem Passwort in der LinkedIn-Datenbank“, schrieben die Hacker in einer Twitter-Direktnachricht an Zuckerberg. „Wir haben Zugang zu Ihrem Twitter, Instagram und Pinterest.“

Der Facebook-Chef antwortete darauf: „Nein, haben Sie nicht.“ Inzwischen finden sich dort auch keine Spuren des Hackerangriffs mehr. Auch diesbezügliche Tweets der Hacker inklusive einer Antwort von Zuckerberg wurden gelöscht. Das Twitter-Konto von Ourmine ist zudem gesperrt.

Lies auch: TEAMVIEWER SCHIEBT SCHULD FÜR HACKERANGRIFFE AUF NUTZER

Tags :Quellen:Screenshot: Bild: OurmineVia:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising