Samsung Galaxy S7 Active mit robusterem Gehäuse enthüllt

samsung_galaxy-s7-active-camogreen

Das Samsung Galaxy S7 Active wurde offiziell angekündigt. Allerdings nicht von Samsung, sondern dem US-amerikanischen Provider AT&T. Das Gerät wird bei diesem exklusiv ab dem 10. Juni erhältlich sein. Zu einem deutschen Marktstart gibt es bislang keine Informationen.

Samsung Galaxy S7 & S7 Edge: Die 30 besten Tipps und Tricks

Bild 1 von 31

Samsung Galaxy S7 & S7 Edge: Die 30 besten Tipps und Tricks
Wir haben für euch unsere besten 30 Tipps und Tricks rundum das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge in einer Galerie zusammengestellt. In den folgenden 30 Bildern erfahrt ihr beispielsweise, wie ihr die App-Shortcuts auf dem Sperrbildschirm ändert oder ein unabsichtliches Einschalten des Bildschirms in der Hosentasche verhindert.

Das Galaxy S7 Active erscheint in den Farben „Sandy Gold“, „Camo Green“ und „Titanium Gray“. Seine Besonderheit gegenüber dem S7 ist sein stoßfestes Gehäuse. Dieses ist nicht nur nach der IP68-Zertifizierung gegen Staub und Wasser geschützt, sondern entspricht auch noch dem US-Militärstandard MIL-STD-810G.

Das bedeutet, es kann nicht nur 30 Minuten bei einer maximalen Tiefe von 1,5 Meter unter Wasser ausharren, sondern auch Stürze aus rund 1,5 Meter ohne Schaden überstehen. Außerdem verfügt es über drei physische Buttons, die unter der kratz- und bruchfesten Glasabdeckung des Bildschirms sitzen, sowie eine konfigurierbare Taste zum Starten von Apps.

Darüber hinaus bietet der Akku eine um ein Drittel höhere Kapazität von 4000 mAh, was für 14 Prozent mehr Laufzeit sorgen soll.

Lies auch: GALAXY S7 UND S7 EDGE – ÜBER-TEST: DAS BESTE ANDROID-SMARTPHONE

Die weitere Hardware-Ausstattung des Active-Modells entspricht weitgehend der des Galaxy S7. Das Display ist 5,1 Zoll groß und bietet eine Quad-HD-Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten. Angetrieben wird das Outdoor-Telefon von Qualcomms bis zu 2,15 GHz schneller Quad-Core-CPU Snapdragon 820. In dem hierzulande angebotenen Galaxy-S7-Standardmodell arbeitet hingegen der von Samsung selbst entwickelte Octa-Core-Chip Exynos 8890 mit bis zu 2,3 GHz Takt.

An RAM sind unverändert 4 GByte integriert. Der interne Speicher ist identische 32 GByte groß. Wie beim Galaxy S7 lässt sich die Kapazität dank eines MicroSD-Kartenslots um bis zu 200 GByte erweitern.

Die Dual-Pixel-Hauptkamera des Galaxy S7 Active löst wie beim im Februar vorgestellten Standardmodell 12 Megapixel auf. Sie verfügt über eine lichtstarke f/1.7-Blende, schnellen Autofokus und LED-Blitz. Fotos lassen sich über den konfigurierbaren „Active Key“ auslösen. Für Videotelefonie oder Selbstportraits ist eine 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite verbaut, die ebenfalls eine f/1.7-Blende sowie einen Selfie-Blitz bietet. Erstmals integriert Samsung in einem Active-Modell zudem einen Fingerabdrucksensor, mit dem Nutzer das Gerät entsperren oder Online-Einkäufe via Samsung Pay autorisieren können.

samsung-galaxy-s7-active-att

In Sachen Kommunikation unterstützt das Galaxy S7 Active wie die Standardausführung LTE, UMTS samt Datenturbo HSPA+, Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, NFC, USB 2.0, Bluetooth 4.2 und natürlich GPS beziehungsweise Glonass zur Positionsbestimmung. Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 6.0.1 Marshmallow zum Einsatz, das Samsung wie üblich um seine TouchWiz-Oberfläche ergänzt.

Bis auf das robustere Design nach US-Militärstandard, die drei physischen Tasten, den Active Key und dem etwas stärkeren Akku scheint das Galaxy S7 Active dem ebenfalls staub- und wasserdichten Standardmodell kaum etwas an Outdoor-spezifischen Features voraus zu haben. Wie schon bei den Vorgängern dürfte das Gehäuse samt Verstärkungen an den Kanten auch nicht den Schutz eines „echten“ Outdoor-Handys bieten.

Samsung zielt mit dem neuen Active-Modell sowohl auf Privat- als auch Geschäftskunden ab. „Die Kernbranchen für das Galaxy S7 Active sind Herstellung, Logistik, Außendienst und Regierungsorganisationen“, sagte Chris Briglin, Direktor für Produktmarketing bei Samsung Business. Das Gerät soll sich vor allem für Servicetechniker oder Vertriebsingenieure im Außeneinsatz eignen.

Lies auch: GALAXY S7 EDGE: SAMSUNG BRINGT INJUSTICE-EDITION IM SCHICKEN BATMAN-DESIGN

Tags :Quellen:Samsung / AT&TVia:Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising