Dieser Rucksack hat einen eingebauten Diebstahlschutz

(Foto: Kickstarter)

Alles wird heutzutage "smarter": Telefone, Häuser, Autos und sogar Kaffeemaschinen. Ein neues Kickstarter-Projekt will nun sogar Rucksäcke schlauer machen.

„BackPAIX“ nennt sich der smarte Rucksack, der nur auf den ersten Blick normal aussieht: So hat er Taschen für einen Laptop, für Schuhe, für Bücher und verborgene Fächer, um Kabel verschwinden zu lassen. Das eigentlich Spannende am „BackPAIX“ ist allerdings sein smarter Anhänger.

Dieser Anhänger ist an der Vorderlasche des Rucksacks befestigt und kann mithilfe von LEDs verschiedene Bilder und Symbole anzeigen – etwa Emojis, die die aktuelle Stimmung des Besitzers widerspiegeln. Weitaus praktischer ist aber ein anderes Feature: Wenn der Rucksack außer Reichweite seines Besitzers ist, schlägt der Anhänger Alarm. So soll verhindert werden, dass der nicht gerade günstige Rucksack (Mindestpreis: 159 US-Dollar) gestohlen oder verloren wird.

„BackPAIX“ ist ein Projekt bei Kickstarter und läuft dort noch bis zum 27. Juli. Im November soll der Rucksack ausgeliefert werden.

Tags :Quellen:The VergeVia:ubergizmo.com
  1. Ist nicht neues!
    Gab es schon vor vielen Jahren, gegen Koffer klauen oder gegen entlaufene Kinder oder Tiere.
    Hat sich der am überwachen Koffer oder Kind abgebrachter Mini- Sender so weit von Empfänger entfernt, dass Funksignal zu schwach wurde, gab es Alarm. Gibt es auch mit Bluetooth- Sender. Um Batterie zu sparen, wurden periodisch nur kurze Impulse gesendet, z.B. 50 ms alle 20 Sekunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising