Sunspring – Dieser Kurzfilm wurde von einer KI geschrieben

sunspring

Wird künstliche Intelligenz bald auch kreative Aufgaben übernehmen? Erste Versuche gibt es bereits. So wurde das Skript zum Kurzfilm Sunspring komplett von einem Algorithmus geschrieben. Das Ergebnis ist, nunja, verwirrend.

„Ich habe keine Ahnung, wovon du sprichst.“ – „Das ist richtig.“ Dieser Ausschnitt aus einem Dialog in Sunspring fasst den Film ziemlich treffend zusammen. Denn auch wenn das ambitionierte Projekt, eine künstliche Intelligenz zu erschaffen, die selbstständig ein Skript schreiben kann, mehr als spannend klingt. Das Ergebnis ernüchtert.

Zu Beginn hofft man noch, dass die KI hier etwas wirklich Cooles erschaffen hat. Allerdings verfliegt dieser Eindruck recht schnell. Die Dialoge scheinen kein klares Ziel zu haben. Oft wirkt es so, als ob sich die Protagonisten nicht verstehen. „Ich verstehe nicht. / Ich weiß nicht wovon du sprichst. / Keine Ahnung.“, sind wohl die am häufigsten verwendete Sätze. Fast scheint es, als ob künstliche Intelligenzen versuchen, sich in der Sprache der Menschen miteinander zu unterhalten – und kläglich scheitern.

Die Schauspieler holen dennoch das Maximum aus dieser kruden Story heraus. Gerade die Protagonistin Elizabeth Gray schafft es tatsächlich in den komplett sinnfreien Monolog gegen Ende echte Emotionen zu setzen.

Noch sind Algorithmen also nicht in der Lage, sinnvolle Skripte zu schreiben. Dennoch könnte das nur eine Frage der Zeit sein. Schon heute ist es zum Beispiel problemlos möglich, einen Textroboter mit den Eckdaten eines Sportspielverlaufs zu füttern, so dass dieser pünktlich zum Abpfiff einen fertigen Spielbericht ausspuckt.

 

Tags :Via:ArsTechnica

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising