Hersteller warnt vor eigener Smartwatch wegen Verbrennungsgefahr

Basis Peak (Bild: Übergizmo)

Wer die Smartwatch Basis Peak trägt, sollte sie besser vorerst ablegen. Wie der Hersteller mitteilte, besteht Verbrennungsgefahr durch das Gadget. Eine Lösung des Problems scheint aber nicht fern.

Basis verhängte einen Vertriebsstopp für die Smartwatch Peak, da geschmolzene Ladeschalen und verbrannte Handgelenke von Kunden gemeldet wurden. Vom Gebrauch der Smartwatch solle man zunächst ebenfalls absehen – zumindest bis zum entsprechenden Software-Update.

In einem Rundschreiben des Herstellers heißt es: „Als Vorsichtsmaßnahme empfehlen wir Ihnen dringend, vom Tragen Ihrer Basis Peak Uhr abzusehen, bis ein solches Software-Update erhältlich und installiert ist.“

Am Software-Update wird derzeit gearbeitet. Nach der Aktualisierung soll sich die Smartwatch eigenständig abschalten, wenn sie zu heiß wird. Außerdem bietet Basis an, dass die Uhr beim jeweiligen Händler zurückgegeben werden kann und der entsprechende Listenpreis, inklusive Versandkosten, bezahlt wird. Das gelte nicht nur für neue, sondern auch gebrauchte Geräte. Zur Rückgabe kann man sich online oder telefonisch, unter +49-69-9505-6099, melden.

Basis, wir haben ein Problem

„Eine geringe Anzahl von Leuten hat berichtet, dass ihre Basis Peak Uhren überhitzen und in einigen Fällen Unbehagen, Blasen oder Verbrennungen am Handgelenk unter der Uhr verursachen.“ Laut Hersteller liegen von etwa zwei Promille der verkauften Uhren entsprechende Berichte vor.

Dabei ist das Problem nicht neu. Schon Ende 2014 habe es Hinweise auf die Überhitzung der Peak gegeben, wie Basis zugibt. „Obwohl die Anzahl der Meldungen gering ist, ist es inakzeptabel für uns, dass wir so lange gebraucht haben, um Maßnahmen zu ergreifen“, so Basis. „Wir überprüfen unsere internen Prozesse eingehend, und werden es in Zukunft besser machen.“ Ob es sich bei den geschmolzenen Ladegeräten um originale Basis-Produkte handelte, oder andere Geräte verwendet wurden, die deshalb überhitzten, wird noch ermittelt.

Basis Peak im Test: So gut ist die Fitness-Smartwatch wirklich

Basis Peak (Bild: Übergizmo)

Tags :Via:Daniel AJ Sokolov, Heise.de
  1. Ich hab das Ding seit einem Jahr.
    Kein Problem mit Hitze, mir wäre es viel lieber, die Uhr würde meinen Puls richtig anzeigen. Im „Normalbetrieb“ ist alles ok, beim Joggen ca 30% Fehlanzeige

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising