Walmart arbeitet an smartem Roboter-Einkaufswagen

budgee-roboter

In den Stores des US-amerikanischen Einzelhandelskonzerns Walmart könnten euch künftig Roboter beim Einkauf begleiten. Zusammen mit Five Elements Robotics arbeitet das Unternehmen an einem smarten Roboter-Einkaufswagen, der euch beim Shopping hilft und automatisch folgt.

Den Einkaufswagen müsst ihr also nicht mehr vor euch herschieben, er rollt stattdessen automatisch hinter euch her.  Außerdem soll er euch dabei behilflich sein, die Artikel von eurer Einkaufsliste schneller zu finden.

Als Basistechnologie dient der Roboter Budgee von Five Elements Robotics. Dieser kann euch bereits automatisch folgen und dabei auch eine Tasche oder andere Lasten tragen, ist also selbst schon eine Art Einkaufswagen. Der Roboter wiegt nur etwa 9,5 Kilo, kann aber mehr als das Doppelte transportieren, nämlich 22,7 Kilo.  Seine Akkulaufzeit soll 10 Stunden betragen.

Das Vorhaben wurde von der Five-Elements-Chefin Wendy Roberts vergangene Woche auf der Bloomberg Technology Conference bestätigt. Walmart wollte den Evaluierungsprozess der Technik nicht kommentieren.

Walmart wehrt sich mit solchen Projekten gegen die Konkurrenz schnell liefernder Online-Verkäufer, insbesondere Amazon.com. Es nähert sich dem Shopping der Zukunft sozusagen von der entgegengesetzen Seite: Heute kann man sich schon virtuell durch Walmart-Läden bewegen und dort einkaufen, ohne den Sessel zu verlassen. Zudem umwirbt das Unternehmen Mitfahrdienste, um seine Lieferungen zuzustellen.

Kürzlich hatte Walmart auch mit einem Drohnensystem für Lagerhäuser experimentiert. Diese könnten falsch gelagerte Waren ermitteln und eine preiswerte Alternative zu teuren Automatisierungssystemen sein. Fürs laufende Jahr droht Walmart ein Gewinnrückgang um 12 Prozent.

Amazon hingegen hatte für die Automatisierung seiner Lager Kiva Systems im Jahr 2012 für 775 Millionen Dollar übernommen. Dies trägt Berichten zufolge wesentlich zu seinen Angeboten für Lieferungen am selben oder Folgetag bei. Laut Schätzungen setzt Amazon heute 30.000 Roboter in Lagern ein.

Tags :Quellen:Five-ElementsVia:Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising