Mit dem Facebook Rights Manager illegale Videos finden

Facebook Rights Manager

Facebook stellt seinen Nutzern mit dem Rights Manager ein Tool zur Verfügung, mit dem sich illegale Kopien von Videos aufspüren lassen sollen. Vielen Kreativen ist das sogenannte Freebooting seit Jahren ein Dorn im Auge. Dabei werden Videos von anderen Nutzern kopiert, als eigene Beiträge gepostet und teilweise sogar noch kommerziell verwertet.

Mit dem Teilen von Videos, wofür ein eigener Button zur Verfügung steht, hat diese Praxis natürlich nichts zu tun. Bisher hatte das soziale Netzwerk keine Möglichkeit, die illegale Verbreitung von Videos automatisiert zu erkennen oder sogar zu verhindern.

Mit dem einfachen Freebooting soll nun aber Schluss sein. Verstöße gegen das Urheberrecht sollen nun schneller zu teuren Abmahnungen führen können. Hierfür entwickelte Facebook den „Rights Manager“. Damit sollen Nutzer illegale Kopien ihrer Videos überhaupt erst aufspüren können. Nach der Registrierung auf rightsmanager.fb.com können die entsprechenden Videos hochgeladen und Regeln für die Prüfung festgelegt werden.

Jedes neu hochgeladene Video auf Facebook wird dann auf Übereinstimmungen geprüft. Wird eine Kopie entdeckt, bekommt der Nutzer mit dem Original einen entsprechenden Hinweis und kann dann unter Umständen auch rechtliche Schritte einleiten. Ob und wie sich mit dem neuen Tool das weit verbreitete Freebooting verhindern lässt, wird sich zeigen.

Facebook-Rechenzentrum

Auf den Servern von Facebook befinden sich unzählige Videos – nicht wenige davon dürften illegal kopiert worden sein.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising