OpenAI: Elon Musk arbeitet an einem Spiele- und Haushaltsroboter

Mit OpenAI arbeitet Elon Musk unter anderem an einem Haushaltsroboter (Bild: OpenAI)

Elektroautos, Raketen und ein Hochgeschwindigkeitszug: Wenn Elon Musk (Tesla, SpaceX) etwas anpackt, dann hat das Ergebnis große Ausmaße. Eine Ausnahme bildet sein gemeinnütziges Unternehmen OpenAI, dem er stellvertretend vorsitzt. Es wurde bereits im Dezember 2015 gegründet, und seit kurzem wissen wir, woran es im Detail arbeitet: An kleinen Robotern, die euch im Haushalt unter die Arme greifen.

Wie der Name schon vermuten lässt, beschäftigt sich OpenAI insbesondere mit künstlicher Intelligenz. Zu den Forschungsbereichen des Unternehmens gehören zum Beispiel Machine Learning, Spracherkennung und -verständnis sowie die Entwicklung einer künstlichen Spiele-Intelligenz. Sie soll unterschiedliche Spiele erlernen können, um gegen menschliche Kontrahenten anzutreten – inspiriert von Googles DeepMind. Dabei verfolgt OpenAI einen Open-Source-Ansatz, will also die Öffentlichkeit und andere Unternehmen zu gegebener Zeit an seinen Erkenntnissen teilhaben lassen.

Bei dem Haushaltsroboter konzentriert sich OpenAI darauf, einen lernenden Algorithmus zu kreieren. Bauteile für den Roboter will das Unternehmen „von der Stange“ kaufen. Ziel der Entwicklung ist es, einen Roboter zu erschaffen, der nicht nur eine einzige Aufgabe bewältigen, sondern als multifunktionale Haushaltshilfe in vielen Bereichen eingesetzt werden kann.

Ebenfalls interessant: Elon Musk: Wir leben wahrscheinlich in einer Computersimulation

Tags :Quellen:OpenAI

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising