Rolls-Royce will bis 2020 autonome Frachtschiffe entwickeln

Screenshot via Youtube: Übergizmo.de

Rolls-Royce ist den meisten vermutlich als Luxus-Automarke bekannt. Der Autobauer ist aber in vielen weiteren Geschäftsfeldern wie zum Beispiel Flugzeug-Motoren oder dem Schiffsverkehr aktiv. Das Unternehmen hat seine Vision von ferngesteuerten und autonomen Frachtschiffen nun in einer Pressemitteilung konkretisiert.

Seine Idee von autonomen Schiffen für die Beförderung von Frachten hatte die von Rolls-Royce geführte Advanced Autonomous Waterborne Applications Initiative (AAWA) bereits vor einiger Zeit auf dem Autonomous Ship Technology Symposium 2016 in Amsterdam bekannt gemacht. In einer Pressemitteilung und einem zugehörigen Whitepaper stellt es seine Entwicklung nun für 2020 in Aussicht.

Das AAWA-Projekt testet dafür Sensoranordnungen unter verschiedenen betrieblichen und klimatischen Bedingungen in Finnland und hat ein simuliertes autonomes Kontrollsystem für Schiffe entwickelt, mithilfe dessen das Verhalten des gesamten Kommunikationssystems erforscht werden kann.

Rolls-Royce sieht Schiffe vor, die keine Crew an Bord benötigen, sondern quasi autonom auf dem Meer fahren und von wenigen Mitarbeitern von Land aus über virtuelle Decks kontrolliert werden. Virtual Reality und Dronen sollen dabei helfen, den Überblick über die Frachtschiffe zu behalten.

Da keine Brücke oder Kabinen für Crew-Mitglieder eingerichtet werden müssen, bieten die Frachtschiffe mehr Platz für Güter. Außerdem werden sie effizienter, könnten aber eher anfällig für Übergriffe von Piraten sein. Zumindest würden diese dann aber keine Geiseln nehmen können.

In einem Youtube-Clip stellt Rolls-Royce seine Vision vor:

Tags :Quellen:Rolls-RoyceVia:Ubergizmo
  1. Ähnliche Evolution wird bei Flugzeugen und Zügen erfolgen.
    Zu erst kommt aber das selbstfahrende Auto.
    Der Transport von Waren und Menschen wird preiswerter, und sicherer.
    Und die Gesellschaft wird dann nicht mehr durch streikende spezialisierte Fahrzeugführer erpressbar, wie z.B. Piloten oder Zugführer. Die müssten dann H4 Kandidaten werden, ähnlich wie Taxifahrer, Busfahrer, usw. …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising