BlackBerry Neon: Bild soll neues Modell mit dem Spitznamen „Hamburg“ zeigen

(Bild: Dhabkirk via The Malignat/ Twitter)

BlackBerry soll ein weiteres Android-Smartphone auf den Markt bringen, das aktuell unter dem Projektnamen "Hamburg" gehandelt wird. Der kanadische Hersteller soll das Gerät allerdings nicht selbst bauen, sondern die Hardware von Alcatel beziehen.

Gerüchten zufolge arbeitet BlackBerry an der Einführung eines neuen Android-Smartphones, das auf der Hardware des Alcatel Idol 4 basiert. Das aktuell als Projekt „Hamburg“ bezeichnete Device soll neuen Berichten zufolge wahrscheinlich unter der finalen Bezeichnung BlackBerry Neon auf den Markt kommen.

Ein via Twitter veröffentlichtes Bild soll das neue Smartphone zeigen. Die Aufnahme stammt von einem Nutzer namens „Dhabkirk“, wurde aber von dem Account The Malignant ins Netz gestellt, wie Phonearena schreibt.

Die technischen Daten sollen laut dem Tweet zum Alcatel Idol 4 identisch sein. Dies soll auch ein Testlauf des vermeintlichen Gerätes im GFXBench bestätigen.

Der Gehäuse-Rahmen des BlackBerry Neon ist demnach aus Metall, die Rückseite aus Glas. Das Gerät dürfte auch wie die Standardversion des Idol 4 von Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 617 angetrieben werden, bei dem je vier Kerne mit 1,7 respektive 1,2 GHz takten.

Der CPU werden ebenfalls 3 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher zur Seite stehen. Eine Erweiterung der Kapazität ist mittels MicroSD-Karte ist beim Idol 4 theoretisch um bis zu 512 GByte möglich. Der Akku hat eine Kapazität von 2610 mAh. Eine Ladung reicht bei dem Alcatel-Smartphone laut Hersteller für bis zu 15 Stunden Gesprächszeit und 720 Stunden Standby. Die Ladezeit wird mit einer Stunde angegeben.

(Foto: Ubergizmo)

Zum Vergleich: Alcatel Idol 4 (Foto: Ubergizmo)

Das IPS-Display des Idol 4 bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Fotos und Videos können mit einer 13-Megapixel-Hauptkamera aufgenommen werden. Sie bietet eine 6P-Linse, einen LED-Blitz, Touch-Fokus sowie Auto-HDR und soll in 0,6 Sekunden auslösen. Ergänzt wird sie durch eine 8-Megapixel-Frontkamera mit eigenem Blitz und 84-Grad-Weitwinkel.

Zur Kommunikation sind LTE mit bis zu 150 MBit/s, UMTS samt HSPA+ (maximal 42 MBit/s), WLAN nach IEEE 802.11ac, Bluetooth 4.2, NFC und Wi-Fi Direct an Bord. Die Audioausgabe erfolgt über Dual-Stereo-Lautsprecher mit je 3,6 Watt, die das Stereosignal auch dann korrekt wiedergeben sollen, wenn das Gerät auf dem Kopf steht.

Lies auch: BLACKBERRY WILL JETZT MIT GÜNSTIGEN ANDROID-SMARTPHONES PUNKTEN

Als Betriebssystem dient das aktuelle Android 6.0 Marshmallow mit von Alcatel angepasster Oberfläche. Das Idol 4 misst 14,7 mal 7,3 Zentimeter und ist 7,1 Millimeter dick.

Wann und in welchen Märkten BlackBerry sein neues Android-Smartphone verkauft, ist bislang nicht bekannt. Auch Angaben zum Preis liegen nicht vor. Das Idol 4 ist seit Kurzem in Deutschland zu einer UVP von 329 Euro erhältlich.

Lies auch: HUAWEI STELLT AM 11. JULI HONOR 8 VOR

Tags :Quellen:Bild: Dhabkirk via The Malignant / TwitterVia:Phonearena

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising