Nachfolger von Aibo? Sony arbeitet an neuem emotionalen Roboter

Aibo stirbt aus (Bild: The New York Times) (Screenshot: ubergizmo de)

Sony hat während eines Meetings zu seiner Unternehmensstrategie bekannt geben, dass es an einem neuen emotionalen Roboter arbeitet, der womöglich die Nachfolge seines Robohundes Aibo antreten könnte.

Kaz Hirai, der CEO von Sony, hat in der Konferenz erwähnt, dass es im April 2016 eine neue Organisation innerhalb des Unternehmens gegründet hat, die sich auf Entwicklungen im Bereich Robotik konzentriert.

Diese soll unter anderem einen neuen Roboter entwickeln, bei dem eine emotionale Bindung zu seinen Nutzern im Vordergrund steht. Details hat Sony zu seiner geplanten Neuheit zwar noch nicht verraten, sie lässt aber vermuten, dass ein Nachfolger von Aibo in Arbeit ist.

Denn ein ähnliches Konzept verfolgt Sony auch schon mit seinem Robohund. Das mechanische Haustier ist weit mehr als ein Spielzeug. Aibo hat Emotionen und Instinkte und ist lernfähig. Ähnlich wie ein Mensch durchläuft das Robotier die Entwicklungsstufen eines Kindes bis hin zum Erwachsenen und reagiert zum Beispiel auf Zuneigung.

Der Hund verkaufte sich bis dato für seinen stolzen Preis von 2.000 Dollar mit 150.000 Einheiten durchaus respektabel. Der Hersteller hat vor Kurzem allerdings angekündigt, den Reparaturservice des Roboters einzustellen, womit das Modell wohl langsam aber sicher ausläuft. Ein neuer, noch besserer Nachfolger würde daher gut in das Konzept passen.

Aktuell ist es aber noch zu früh, um sagen zu können, wann Sony den Roboter erstmals der Öffentlichkeit vorführt oder gar auf den Markt bringt. Es dürfte noch einige Zeit dauern. Sicher ist aber, dass es an einem neuen Roboter arbeitet, der für Familien wahrscheinlich wieder ein wertvoller Freund werden soll.

Lies auch: SONYS ROBOHUND AIBO ERREICHT DAS ENDE SEINER LEBENSERWARTUNG

Tags :Quellen:SonyVia:Ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising